LatexZentrale
 LatexZentrale
» Was ist die LZ?
» Was bietet die LZ?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
      (benötigt Premium)
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    InterestedInLatex
    InterestedInLatex (33)männlich


    AndreaTV_Mandy
    AndreaTV_Mandy (49)Transvestit


    Rafira
    Rafira (54)Transvestit


    Zofe_Kim
    Zofe_Kim (32)Transvestit


     User online
     LatexZentrale - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Latexbundeskanzler


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
    Von celxxx
    250 Beiträge bisher bisher

    re: Latexbundeskanzler

    Hallo .Ich sehe das ganze auch so wie Kobold..
    Der Fetisch Latex ist eine ganz persönliche Angelegenheit .Latex in der Öffentlichkeit zu tragen wird schon von der Allgemeinheit akzeptiert und tolleriert ,jedoch teilt sich die Sympathie in zwei hälften,wobei die Mehrheit zum Positiven tendiert .ich denke auch das bei Menschen im öffentlichem Leben und Politik das Tomallabeispiel zum Tragen kommt ,,Gesehen,drüber geredet,in die Vergessenheit gefallen,,

    Was ich mich jetzt gerade Frage ist ,weshalb du dir darüber jetzt Gedanken machst..?
    Weil es dich vielleicht selbst betrifft..??

    LG Celtic.

    05.01.2017 um 11:44 Profil eMail an celticEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von shoxxxxxx
    104 Beiträge bisher bisher

    re: Latexbundeskanzler

    latex und politik? was da passiert wurde uns bereits bilderbuchmäßig vorexerziert: es gab da mal eine frau pauli, die sich, aus welchem grund auch immer- ich unterstelle mal dass es nichtmal ihre private neigung war- in gummihandschuhen fotografieren ließ. zugegeben, die inhalte, die sie ansonsten vertrat waren auch nicht gerade berauschend, aber nach diesen bildern platzte ihre weitere karriere ebenso schnell wie ein latexballon. viel schneller, als sie es mit noch so verschrobenen ansichten hätte schaffen können.
    latexkanzler(in)? vielleicht in hundert jahren...

    05.01.2017 um 15:06 Profil eMail an shooman62Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Gumxxxxx
    20 Beiträge bisher bisher

    re: Latexbundeskanzler

    Ich glaube nicht, dass unsere Gesellschaft dafür bereit ist. Nach außen hin mögen viele sich tolerant und offen geben, aber spätestens wenn es um Macht, Einfluss und Ansehen geht, hat die Toleranz ein Ende.

    Erinnern wir uns an Gabriele Pauly! Da waren es nur ein Paar Latexhanschuhe und eine Lederkombi; schon fiel die halbe Republik über sie her. Die Lederkombi, die sie als Motorradfahrerin trägt wurde genau so durch die s**istische Brille gesehen, wie das Paar Handschuhe

    Ich denke, viele, darunter auch PolitikerInnen, hängen mit Schaum vor dem Mund vor dem Fernseher, wenn irgendwo mal ein paar Sekunden Latex zu sehen ist. Aber sie werden es verteufeln und lautstark ablehnen und über den politischen Gegner wie einen Aussätzigen herfallen, wenn es ins politische Kalkül passt. Ein Tei der Presse wir ebenfalls ihren Teil zum politischen Ende beitragen: Erst wird die Auflage mit "geilen" Bildern gesteigert und dann werden einem jegliche Kompetenzen aberkannt, und man wird am Ende nur noch auf Latex reduziert - fachliche Kompetenz wird dann nicht mehr zählen.

    Nein, ich glaube nicht, dass die Zeit dafür reif ist.

    Viele Grüße
    aus Mönchengladbach



    05.01.2017 um 19:45 Profil eMail an GumBikerEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Gumxxxxxxxxx
    131 Beiträge bisher bisher

    re: Latexbundeskanzler

    » Was ich mich jetzt gerade Frage ist ,weshalb du dir darüber jetzt Gedanken machst..?
    » Weil es dich vielleicht selbst betrifft..??
    »
    » LG Celtic.


    Das habe ich mich beim ersten lesen des Beitrags auch gefragt.
    Also S. G., setz die Maske ab und gib dich zu erkennen.

    Oder bist du gar C.Ö. ????

    Oder die bereits oben mehrfach erwähnte G.P., die nun nach dem Paar Handschuhe im Volloutfit zu ihrem Fetisch stehen will, aber trotzdem wieder weiter in der Politik mitmischen ???

    05.01.2017 um 20:01 Profil eMail an GummihautBLNEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von ladxxxxxx
    907 Beiträge bisher bisher

    re: Latexbundeskanzler



    Zwar eine interessante Frage, aber man sollte Homos**ualität nicht mit einem Fetisch vergleichen.

    Die Entscheidung ist sicher stark vom Kalkühl des sich outenden und der allgemeinen Situation abhängig.

    Wowereit hat mit seinem Outing eine Hetzkampagne gegen ihn beendet. Insofern war das richtig und gut.
    Ansonsten geht es keinem etwas an. Politiker sollen mit Inhalten punkten. Nicht mit ihre s**uelen Ausrichtung, Neigungen und Fetischen.

    Politikdarsteller haben wir schon genug. Da ist ein Gummikasper entbehrlich.

    Etwas anderes wäre es wenn Bild Zeitung und Co. schon heftig mutmaßen und das thematiesieren. Hier wäre es ein befreiungsschlag und sicher in den meisten Fällen hilfreich.



    05.01.2017 um 20:41 Profil eMail an ladyreenaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Mikxxxxxx
    157 Beiträge bisher bisher

    re: Latexbundeskanzler

    Sollte ich jemals Ambitionen und realistische Chancen auf ein wichtiges politisches Amt habe, dann bin ich in einem Punkt sicher: Die Presse und / oder die politischen Gegner wissen eher früher als später, dass ich Latex mag. Im privaten Umfeld, in der Nachbar***aft und auf Partys, Stammtischen etc. haben mich schon reichlich Leute in Latex gesehen - so etwas bleibt heute bei Prominenten einfach nicht geheim. Also würde ich mit Sicherheit nicht darauf warten, im unpassendsten Moment von einem Sensationsjournalisten vorgführt zu werden. Provozierende Auftritte brauche ich auch nicht, also würde ich wahrscheinlich wenig daran ändern, wann und wo ich Latex trage: Mal eine Hose zum Einkaufen, mal ein Hemd im Restaurant oder Theater, aber soweit möglich dezent und eher modisch-elegant als Heavy Rubber. In stressigen Situationen (hier: Reden, Fernsehauftritte etc.) fühle ich mich in Latex sowieso nicht wohl, also würde es auch von mir bestimmt keine wichtigen politischen Termine im Latexoutfit geben.

    05.01.2017 um 23:38 Profil eMail an Mike_OrcaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Ligxxxxxxxxxxx
    55 Beiträge bisher bisher

    re: Latexbundeskanzler

    Der Vergleich eines Fetischs mit der s**uellen Orientierung passt nicht. Der Fetisch ist eine private Sache, Latex ggf. auch Mode. Bei der s**uellen Orientierung sieht es anders aus, Hos**ualität hat lange für schwerste Benachteiligungen gesorgt. Trägt wer zuhause Latex.... ist das ziemlich allen anderen egal, generell haben Filme wie Shades of Grey in viele Richtungen die Gesellschaft geöffnet. In der Öffentlichkeit, alsMode ist Latex privat auch schon toleriert. Bild und Co würden sich das Maul zerreissen ob entsprechender,Paparazzibilder, aber es bliebe bei Sturm im Wasserglas. Dabei liegt es am Träger der Mode, ganz allgemein, unabhängig von seiner Position, wie das Ganze wirkt. Schaut es eher nach “öffentlichem s**“ aus, wird sich die Begeisterung der breiten Masse in Grenzen halten.

    Beim Beruf aber gibt es häufig Berufskleidung. Bei Pilitikern spiegelt die ernste Seriösität wieder. Da wäre der Fetishanzug nicht passend, der Sport- und Freizeitanzug auch nicht.

    Es würde mich nicht wundern wenn Latex bzw.BDSM nicht unter der Spitzenpolitik zu finden wäre.......aber eben im Privatleben, und ggf. bei passenden Auftritten wie z.B. dem schrillen Lifeball mal öffentlich.

    06.01.2017 um 8:59 Profil eMail an LightningchaseEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Rubxxxxxxxxx
    2299 Beiträge bisher bisher

    re: Latexbundeskanzler




    Ganz normal weiter tragen wie jetzt auch. Latex ist ein Material wie jedes andere auch. Dem Dresscode anpassen und selbstverständlich damit umgehen.
    Wowi hats doch vorgemacht - man nimmt den "Gegnerinnen" am besten die Segel aus dem Wind, wenn man nicht selbst vor Aufgeregtheit platzt.

    Ich muß bei dem Faden echt schmunzeln - wie soll Latex "salonfähig" werden, wenn es nicht mal LatexträgerInnen schaffen, selbstverständlich damit umzugehen?

    06.01.2017 um 15:42 Profil eMail an RubberinchenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Dagxxxxx
    19 Beiträge bisher bisher

    re: Latexbundeskanzler



    Wenn man von der Seefahrt keine Ahnung hat, sollte man auch keine Sprüche aus der Seefahrt zitieren.
    Aber vielleicht ist das ja bei der berittenen Gebirgsmarine so.


    06.01.2017 um 17:10 Profil eMail an DagobertEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Paaxxxxxxxx
    176 Beiträge bisher bisher

    re: Latexbundeskanzler

    ,,,, na das wär doch mal was ..... Sarah Wagenknecht im hautengen Catsuit .... die Einschaltquoten bei der Bundestagsdebatte würde in astronomische Höhen steigen .... und Volker Kauder würde auf einmal "jawohl Mistress Sarah" als Zwischenruf machen ....

    *weglach*

    07.01.2017 um 18:33 Profil eMail an PaarinGummiEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Mikxxxxxx
    157 Beiträge bisher bisher

    re: Latexbundeskanzler


    Wir brauchen meiner Meinung nach allerdings auch keine Politiker, die der Öffentlichkeit eine nette Rolle vorspielen, um gewählt zu werden, obwohl sie in Wirklichkeit ganz anders denken und handeln, als der Wähler glauben soll. Falls also ein geeigneter Kanidat oder eine Kanditatin für ein wichtiges Amt zufällig Latex mag, dann ist das halt so und muss für mich auch nicht krampfhaft versteckt werden. Ich versuche jedenfalls, mein Kreuzchen bei dem Namen zu machen, der (hoffentlich) für die beste Politik steht - egal ob Mann, Frau, Schwuler, Latexträgerin, Windelliebhaber oder sonst etwas.

    07.01.2017 um 19:30 Profil eMail an Mike_OrcaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von FETxxxxxxxx
    711 Beiträge bisher bisher

    re: Latexbundeskanzler



    Was Frau Pauli betrifft,könnte ich mir zumindest vorstellen,daß sie wenigstens davon nicht abgeneigt war.Frau Pauli -meiner Ansicht nach eine Schöne und rassige Frau- hat sich auch im Ledercombi mit ihrer Ducati ganz ohne Scham und Bürgernah öffentlich presentiert.Frau Pauli hat ja seinerzeit als Landrätin in Fürth unwahrscheinlich hohes Ansehen genossen da sie wirklich viel für die Bevölkerung bewirkt hat.Das eigentliche Problem sehe ich eigentlich bei den ja sooo konservativen ( und Erzkatholischen bayrischen Schwarzen -die ja mehr Dreck am Stecken haben wie jeder Andere- (z.B:Regensburger Domspatzen,Tölzer Knabenchor usw.was Jahrzenhntelang gedeckt wurde!).Fakt ist also: Daß du in Bayern mit einer gewissen Parteizugehörigkeit -ohne Katholisch zu sein- von gewissen hohen Ämtern durch das kleinste Vorkommnis sofort abgeschossen wirst!-Siehe Günter Beckstein,Graf Gutenberg usw.- Deutschland hat Kinderschänder,Reichsbürger und was weis ich noch in vorderster Reihe.Warum dann eigentlich kein Latexkanzler/-in Nur meine Meinung und muß nicht jeder teilen!

    07.01.2017 um 20:04 Profil eMail an FETISCHISMOEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Home   |   Nach oben   |   Freunde einladen   |   Als Favorit speichern   |   Online-Shops   |   Webmaster   |   Impressum   |   Kontakt   |   LZ Mobile
      Copyright © 2008-2017  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
    Unsere Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | FetischPartner | LederStolz | mollyLove | Kontaktanzeigen |