LatexZentrale
 LatexZentrale
» Was ist die LZ?
» Was bietet die LZ?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
      (benötigt Premium)
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    masterarmin
    masterarmin (66)männlich


    Lack-Pelerine
    Lack-Pelerine (72)männlich


    Blase_Zofe_TV
    Blase_Zofe_TV (47)Transvestit


    Latexnyo
    Latexnyo männlich


     User online
     LatexZentrale - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Atem


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
    « vorherige Seite       Seite 2 / 3       nächste Seite » wechsle zu
    Von Rubxxx
    177 Beiträge bisher bisher

    re: Atem

    Ich habe seit ein paar Jahren ein BC60 (eines von zweien!) und habe einen Heidenspaß damit. Bei allen Dingen ist das so: Die Dosis macht das Gift. Man muss halt immer zwischen dem Impuls aus dem Kopfkino heraus und der Vernunft unterscheiden. Wer sich nicht beherrschen kann, wird sich auch mit etlichem anderen das Licht auspusten. Sei es ein Motorrad mit 200 PS, einer Plastiktüte über dem Kopf beim w****en oder sonst irgend etwas.
    Ich versteh schon, dass die Leute, die so ein Atemkontrollgerät bauen können, das nicht in Serie herstellen und an jeden verkaufen wollen, weil sie Angst haben, bei einem Unfall mit Todesfolge in Regress genommen zu werden. Dann dürfte keiner mehr irgendwelche potentiell gefährlichen Dinge herstellen und verkaufen. Wenn ich mir mit einem Küchenmesser aus Solingen die Pulsadern aufschneide, kann niemand den Messerhersteller verklagen. Also finde ich diese Angst vor einem Unfall mit einem Atemgerät eher irreal.
    Ich habe mit den beiden Herstellern über ein Gerät mit zusätzlichen Features verhandelt und leider außer Sprüchen nichts bekommen. Das ist schon frustrierend.
    Letztlich würde ich es dann vorziehen, nichts über diese Geräte zu sehen oder hören, wenn die Teile nicht erhältlich sind, sondern nur zum Angeben? gebaut wurden. Siehe bei Youtube eine Abhandlung über die Geräte mit Steuerung für Reizstrom, Atem u.a.
    Kann ich mir auch einen Film über UFOs angucken, die werde ich auch nie in natura sehen.
    Also seid nicht so schüchtern: produziert mal schön die Geräte. Die sind es echt wert.

    14.04.2018 um 12:22 Profil eMail an RubikeEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Rubxxxxxxxxx
    530 Beiträge bisher bisher

    re: Atem

    Ist es nicht extrem schwer.

    Wenn Mann geil ist und gerade es extrem
    dann aufhören bzw mit dem Kopf klar denken zu können.

    Da passieren eben die meisten Unfälle

    Wie schon gesagt wurde.
    Aleine und die Kontrolle zu behalten
    ist eben äußerste Vorsicht gegeben.

    14.04.2018 um 12:56 Profil eMail an RubberobjektEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von bonxxxxxx
    4 Beiträge bisher bisher

    re: Atem

    Mal abgesehen, das ich auch gerne so ein Gerät hätte, um mit meiner Frau damit zu spielen - ich hätte einen Vorschlag: Wenn jemand so ein Gerät herstellt, könnte ein Timer integriert werden, der automatisch das Gerät nach ca 5min freischaltet und die Atmung freigibt. So wäre eine Sicherheit eingebaut.
    Ich denke, das würde reichen, oder?

    16.04.2018 um 5:39 Profil eMail an bonfreundEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Atexxxxxxx
    20 Beiträge bisher bisher

    re: Atem



    Stell dir mal einen Kurzzeittimer auf 5 Minuten und halte zeitgleich mal die Luft an. Dann wirst du merken wie dumm dein Vorschlag ist. Nach 5 Minuten ohne Sauerstoff sind deine Hirnzellen tot, zumindest aber geschädigt. Nicht Jeder ist geübter Apnoetaucher.

    16.04.2018 um 7:34 Profil eMail an AtemweltenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von ladxxxxxx
    972 Beiträge bisher bisher

    re: Atem


    Ihr geht das falsch an. So ein Gerät kann euch jeder Mechatroniker problemlos bauen. Da braucht es keine speziellen "Hersteller".

    Einfach zum nächsten Handwerker gehen, sagen ich brauche eine Ventilsteuerung mit folgenden Features... und fertig.

    Ob ihr damit später die Bewässerung vom Gewächshaus steuert oder die Luftzufuhr für das Gummiobjekt ist dem pupegal wenn es ihm keiner auf die Nase bindet.

    Kein Problem. Ich kann das Gejammere echt nicht nachvollziehen. Sicher kostet das als Handwerkerleistung dann vermutlich eher einen vierstelligen Betrag. Aber wer es unbedingt will muss das eben mal investieren. So lange für Korsetts und manche Gummimasken ebenfalls ohne zu zucken mehrere hundert Euro bezahlt werden sollte das kein Hindernis sein.

    16.04.2018 um 22:20 Profil eMail an ladyreenaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von ladxxxxxx
    972 Beiträge bisher bisher

    re: Atem



    Nach 5 Minuten ohne Luft ist das Gehirn noch nicht geschädigt wenn danach Hilfe kommt. So schnell geht das nicht. Im Bl** ist da noch Sauerstoff vorhanden. Deshalb wird bei der ersten Hilfe auch der Schwerpunkt auf Herzdruckmassage und nicht die Mund zu Mund beatmung gelegt.

    Das Problem ist eher das si ein Timer keine echte Sicherheit bietet wenn zum Beispiel das Ventil klemmt.
    Für eine echte Sicherheit müssten alle sicherheitrelavenaten Teile wenigstens redundant ausgelegt werden. Zusätzlich zu Sperren und Sicherheitsabschaltungen. Das ist kaum bezahlbar und auch der Spielspaß dürfte da leiden.

    Ganz einfach ist hingegen sich wenn jemand fixiert an so einem Gerät hängt zu verhalten als hätte der eine geschlossene Tüte über dem Kopf. Also ständig aufpassen, bereit sein einzugreifen.

    16.04.2018 um 22:28 Profil eMail an ladyreenaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von brexxxxxxxxx
    146 Beiträge bisher bisher

    re: Atem


    » Einfach zum nächsten Handwerker gehen, sagen ich brauche eine Ventilsteuerung mit folgenden Features... und fertig.
    »
    » Ob ihr damit später die Bewässerung vom Gewächshaus steuert oder die Luftzufuhr für das Gummiobjekt ist dem pupegal wenn es ihm keiner auf die Nase bindet.
    »

    ich glaube so einfach wird das wohl nicht funktionieren. spätestens bei angabe der features werden wohl zweifel und fragen aufkommen. planzen werden ja wohl weniger mit intervallen im sekundentakt bewässert. (und dann auch noch mit ansteigenden zeiten)
    die herkömmlichen bewässerungsanlagen arbeiten da doch mehr im minuten & stundenbereich.

    17.04.2018 um 17:34 Profil eMail an breathplayerEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von ladxxxxxx
    972 Beiträge bisher bisher

    re: Atem



    klar geht das so einfach. vielleicht solltest du nicht gerade imn latexanzug hingehen aber ansonsten ist es einer Firma ziemlich egal was du mit ihrem Produkt anstellst. Es gibt auch keinen Grund für weitschweifige Erklärungen. Das mit der Bewässerung war auch nur ein Beispiel. könnte auch für einen Springbrunnen sein, aber keiner ist verpflichte dem Auftragnehmer zu erklären was er mit dem Produkt anstellen will. Zumindest nicht mit so einen.
    Probier es doch einfach mal aus. Und selbst wenn es einer nicht machen sollte, dann machts der zweite.

    Du kannst auch einen Mechatroniker fragen falls du einen kennst ob er dir das privat bauen kann. Spätestens ab den zweiten Lehrjahr sollte das kein Problem sein das zu bauen. Die Steuerung ist einfach und der rest bischen Fleissarbeit.

    Wollt ihr weiter herumjammern oder so ein Ding haben?

    Beim Schlosser funktioniert das im übrigen ganz genau so. Nachdem ich es satt hatte mich von "Szenehandwerkern" über den Tisch ziehen zu lassen und für deren Schrott teuer zu bezahlen bin ich einfach zur nächsten Bauschlosserei gegangen, hab denen eine Skizze gemacht was ich haben will und fertig. Da hat keiner gefragt was ich damit machen will.


    17.04.2018 um 20:43 Profil eMail an ladyreenaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von vacxxx
    34 Beiträge bisher bisher

    re: Atem

    Betreffend den Kosten - sauber und ordentlich aufgebaut und nicht irgendwie auf einem Holzbrettchen mit viel Panzertape zusammengehäkelt und dann in nen Pappkarton als Gehäuse geworfen kostet sowas auch im Selbstbau einige Scheinchen.

    Schon die benötigten Ventile sind nicht ganz billig....

    Und auch jemand aus der Szene der so ein Gerät bauen würde wird das nicht für ein paar Scheinchen machen, alle Sicherheitsbedenken mal hinten an gestellt. Auch der muss Bauteile kaufen, hat Arbeitsaufwand usw.

    17.04.2018 um 22:19 Profil eMail an vacalfEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Gumxxxxxxxxxxxxxx
    81 Beiträge bisher bisher

    re: Atem

    ventile Ebay 20 ~ 30 euro - 12v - 230 V
    Kansten und Elektronikteile Conrad


    denke total an material nicht mehr als 100 Euro

    Eher das problem einer der das zusammen schustert ^^

    18.04.2018 um 18:17 Profil eMail an GummistiefelfreakEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von marxxxxxxxxx
    40 Beiträge bisher bisher

    re: Atem



    Also die Ventile möchte ich erstmal zu dem Preis mal sehen, die auch die Sicherheitsanforderungen für diesen Zweck genügen würden.

    So ein Ventil sollte zu allererst von selbst öffnen, wenn der Strom ausfällt ...

    Dann sollte das Ventil auch leicht öffnen, wenn gerade hoher Ansaugdruck durch das Einatmen der Person vorliegt, aber umgekehrt sollte es wiederum auch dicht halten im normalen Betrieb ...

    Dann sollte das Ventil für Luft und nicht für Wasserdruck zugelassen sein ...

    Dann sollte ...


    Wo bitte gibts dieses Sicherheitsventil von dieser Sepzifikation für 20 - 30 Euro ? Bitte Link als private Nachricht an mich, Danke!

    Alle Ventile, die mir bisher unter gekommen sind, erfüllten diese Anforderungen leider nicht ...

    18.04.2018 um 19:37 Profil eMail an martinwolf70Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von vacxxx
    34 Beiträge bisher bisher

    re: Atem

    das Ventil welches ich benutze kostete 100€.

    Genau in diesen Preisregionen sind mir geeignete Modelle ebenfalls begegnet. Jetzt das ganze redundant aufbauen, d.h. zwei Ventile paralell.

    Sind achon mal 200€. Dazu saubere Schlauchverbinder und Y-Stücke sowie Anschlüsse - nochmal schnell 20-30€.

    Das ganze muss ja auch in ein sauberes Gehäuse. Nochmal 20 bis 50€.

    Schalter, Taster, ggf. ein Not-Aus-Pilztaster, diverse Elektronik-Kleinteile, vielleicht den einen oder anderen Stecker - nochmals 40-50€ weg.

    Jetzt noch den passenden Microcontroller, dazu ein Display - nochmal einige Euros weg....können auch mal schnell 50-70€ oder mehr werden....

    Vielleicht noch die Ventile in ein extra Gehäuse damit keine langen und sperrigen Luftschläuche direkt an die Bedieneinheit gehen - gleich nochmal 20€ weg....

    Dann ggf. Akkus und ein passendes Netzteil - nochmal 20-30€ weg...

    Billig wird sowas auch im Selbstbau keinesfalls, zumindest dann nicht wenn man alles neu kauft und eben einen sauberen mechanischen und elektrischen Aufbau haben will.

    Klar, man kann das ganze auch alles aus Sonderangebots-Bauteilen häkeln, irgendwelche Handy-Displays verbauen die es für 5€ beim Elektronikdiscounter als Restposten gibt, als Gehäuse ne ausrangierte Tupperdose aus der Küche hernehmen, die Schalter aus einem alten Kofferradio ausschlachten, ein altes Handyladegerät fliegt auch noch rum....dann kann man sich das auch für "ein paar Euros" schönrechnen

    Aber sauber aufgebaut - das kostet Geld. Auch im Selbstbau. Wird oft nicht gesehen.

    18.04.2018 um 21:45 Profil eMail an vacalfEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von ladxxxxxx
    972 Beiträge bisher bisher

    re: Atem



    Ein ordentliches Gehäuse in dem alles eingebaut ist bekommst du nicht für 40-50 Euro sondern für 100 bis 200.

    Ist sicher Ansichstsache aber für ein richtiges Geäuse statt zweien für Ventil und Steuerung gibts einige gute Argumente.

    Aber egal, klar wenn man selber Hand anlegt ist man schnell bei 400 - 500 Euro wenn es ein ordentliches Gehäuse und Bauteile sein sollen.

    Wenn es bischen schick aussehen soll sind schnell für eine gravierte/gefräste Frontplatte nochmal einige Euro weg.

    Und wenn man es von einer Firma regulär auf Rechnung bauen lässt kann man vermutlich da noch eine Eins vorsetzen.

    Wo ist das Problem? Diverse gehypte Latexschmieden verlangen für ein Korsett 600 bis 800 Euro, für andere Dinge nocht mehr. Ein Partybesuch schlägt ebenfalls schnell mit ein paar hundert Euro zu Buche. Das wird bezahlt aber ein paar hundert Euro für sone Ventilsteuerung sind zu teuer?



    18.04.2018 um 22:21 Profil eMail an ladyreenaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von vacxxx
    34 Beiträge bisher bisher

    re: Atem

    Klar, wenn das Gerät richtig professionell aussehen soll kann man in einem Gehäuse richtig Geld versenken....

    Ich persönlich würde das Gerät in ein entsprechendes Peli-Case einbauen. Da sind die 200€ ziemlich sicher weg.

    Das Problem sind bei mir aktuell nicht die Kosten oder das Wissen, sondern eher Zeit und Motivation plus der Frage ob mir so ein Gerät "gefällt" sprich ich versenke etliche Scheinchen in einem Projekt wo ich nicht weiß ob ich es dann verwenden werde....vorher würde ich das gerne mal wenigstens probieren

    Und wenn mir so ein Kistchen dann nicht zusagt wird es verdammt schwer sowas so zu verkaufen das wenigstens die Bauteilkosten halbwegs durch den Verkauf gedeckt werden.

    Ich behaupte mal ganz frech das jede Menge Leute gerne so ein Teil haben wollen, wenn sie dann aber etliche Hunderter ausgeben sollen dann ist das zu teuer - und der Verkäufer ein Halsabschneider und so....

    19.04.2018 um 7:31 Profil eMail an vacalfEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von rubxxxxxxxx
    2 Beiträge bisher bisher

    re: Atem

    Hab mich auch schon damit beschäftigt.

    Also Ventile vom großen C für 20-30€ kannste vergessen.
    Du brauchst Ventile mit entsprechendem Querschnit (1" oder größer).
    Solche Ventile, die von selbst öffnen nennt man stromlos offen. D.h. bei Stromausfall oder Fehler in der Ansteuerung läßt das Ventil auf jeden Fall Luft durch. Wenn dann noch in die elektrische Zuleitung zum Magnetventil ein Notausschalter eingefügt wird kann fast nichts mehr schiefgehen.
    Ventile für Flüssigkeiten sind nicht geeignet.
    Solche Ventile gibt es im normalen Industriebedarf. Preislage ca. 70-100€. Sicherheitsventile sind das aber nicht und die normale Industriequalität (Markenhersteller)dürfte für diesen Einsatzzweck ausreichend sein.
    Kann gerne weitere Infos per PN geben.

    Gruß

    rubberfossi

    19.04.2018 um 13:22 Profil eMail an rubberfossiEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    « vorherige Seite       Seite 2 / 3       nächste Seite » wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Home   |   Nach oben   |   Freunde einladen   |   Als Favorit speichern   |   Online-Shops   |   Webmaster   |   Impressum   |   Kontakt   |   LZ Mobile
      Copyright © 2008-2018  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
    Unsere Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | FetischPartner | LederStolz | mollyLove | Kontaktanzeigen |