LatexZentrale
 LatexZentrale
» Was ist die LZ?
» Was bietet die LZ?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
      (benötigt Premium)
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    Wernerho
    Wernerho (58)männlich


    latexffo
    latexffo (45)männlich


    GummiOma
    GummiOma (65)Paar (m+w)


    MadMardigan
    MadMardigan (51)männlich


     User online
     LatexZentrale - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Das Latex Schneider-Handwerk


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
    « vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu
    Von Rubxxxxxxxxx
    2228 Beiträge bisher bisher

    re: Das Latex Schneider-Handwerk




    Ich hab so viele "Designer" kommen und gehen gesehen. Einige wenige gibt's noch immer. Wird einen Grund haben, warum bei denen die Auftragsbücher voll sind.

    Schneiderhandwerk hat übrigens nichts mit der Art des Kleidungsstücks zu tun, das gefertigt wird. Im Gegensatz zu guten Designhandwerk. Da ist das Stück innovativ, oft ein Unikat UND schneidertechnisch perfekt.
    Insofern gibt es Unterschiede in den Bedürfnissen und Unterschiede in den Unternehmen, die diese befriedigen.
    Falsch eingesetzte Ärmel, zu kleine Achseln oder zu kurze Beine bleiben aber das was sie sind - schlechtes Schneiderhandwerk.

    02.10.2017 um 22:03 Profil eMail an RubberinchenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Arixxxx
    57 Beiträge bisher bisher

    re: Das Latex Schneider-Handwerk

    Also ich sehe das ähnlich wie die meisten hier...

    Mit Sicherheit ist ein Schneiderhandwerk bzw entweder oder zusätzlich ein Designstudium von großem Vorteil, aber sicherlich kein Garant für Erfolg.
    UND es heißt nicht wer dies nicht gelernt oder studiert hat, dass dieser automatisch keinen Erfolg hat.

    Alles ist erlernbar... und der Weg kann durchaus unterschiedlich sein.

    Ob man dies nun in einem Studium lernt, von einem Handwerksmeister, oder ob man es durch Try and Error und selbstständiges lernen erlernt, finde ist halt alles möglich....

    Allerdings muss man natürlich feststellen, dass es natürlich sehr viele LatexLabels gibt, die unter den Bereich Hobby von der Qualität und Design fallen und dies auch eher als Hobby für sich selbst betreiben sollten....

    Und ja ich denke auch dass es ohne die Entsprechende Schneiderlehre und oder Designstudium zwar schwerer ist, es handwerklich korrekt zu machen (korrektes Maß nehmen, korrektes Schnittmuster erstellen usw..) aber sicherlich nicht unmöglich.

    Ich habe zu meiner Lehrzeit in einem Getränke Fachgroßhandel gelernt... und wir haben zu 90% Gastronomie beliefert, und eines habe ich da gelernt...
    Es gab Leute die einen Fachspezifischen Beruf (Koch, Küchenmeister ect...) in der Gastronomie gelernt haben und mega erfolgreich waren und widerum andere die kolossal gescheitert sind. Andererseits habe ich das bei aber auch genauso bei Leuten gesehen die den Beruf nicht gelernt haben.. viele sind gescheitert aber ein paar haben es auch bravourös gemeistert....

    Und so ist das mit jedem Handwerk... es erleichtert ungemein die Sachem wenn man es erlernt hat.. aber Autodidakten die das mit HerzBl** und eigenregie machen wird es immer geben die mit so manchen "Profi" problemlos mithalten können und ihre Sache Bravourös meistern...!

    02.10.2017 um 22:20 Profil eMail an ArishnaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von rubxxxxxxxxx
    87 Beiträge bisher bisher

    re: Das Latex Schneider-Handwerk

    Tja der Meistertitel bürg ja auch nicht für Qualität
    und einem rechtgetan ist eine Kunst die keiner kann.

    Das gilt insbesondere für eine Forumsschreiberin von unserem nachbarn. Deren ansprüche liegen bisweil so hoch das sie sich es nocht nicht mal selber efüllen könnte. Was immer wieder auffällt hauptsache was dazu geschrieben, na ja seuftz leider gibts halt kein tastatur verbot...... ironie aus

    03.10.2017 um 13:16 Profil eMail an rubtop_steveEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Mdexxxxxxxxx
    254 Beiträge bisher bisher

    re: Das Latex Schneider-Handwerk

    Wie hat mir mal ein Handwerker gesagt.

    " Handwerk muß man nicht unbedingt gelernt haben. Man muß es mit leideschaft und gerne machen"

    So denke ich das auch. Wenn es jemand gerne macht kann manchmal etwas besseres entstehen wie bei gelernten.

    03.10.2017 um 15:18 Profil eMail an Mde_IsabellaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Mikxxxxxx
    140 Beiträge bisher bisher

    re: Das Latex Schneider-Handwerk

    @ Rubberinchen
    Mit einem historisch korrekten, maßgefertigten Kostüm - sagen wir mal Österreich 1750 - dürften die meisten nicht entsprechend spezialisierten Schneidermeister und Textildesigner schon ohne den Zusatzwunsch "Latex" stark gefordert bzw. überfordert sein. Nur aus Neugierde: Wen würdest Du für so eine Arbeit empfehlen - falls sich ein entsprechender Anlass findet und ich vorher im Lotto gewinne, um einige 1000€ für ein Kostüm zu investieren?

    Für mich geht es für eine Party o.ä. auch eine Nummer kleiner. Oberhemd und Jeans oder Anzug für mich, Kleid oder Rock / Bluse für meine Frau, sauber auf Maß gearbeitet - mir reicht das völlig. Dafür brauch es nur ein solides Können, Kreativität und Begeisterung für Latex, kein Designstudium. Mich hat auch so noch niemand angesprochen, bei welchem chinesischen Anfänger ich kaufe ...

    03.10.2017 um 22:06 Profil eMail an Mike_OrcaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Ivexx
    171 Beiträge bisher bisher

    re: Das Latex Schneider-Handwerk

    Ich kenne ihre Antwort. ..die die immer kommt...HW Design!!
    Die Frage kann man sich bei ihr auch sparen!

    04.10.2017 um 8:01 Profil eMail an Ive76Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von celxxx
    241 Beiträge bisher bisher

    re: Das Latex Schneider-Handwerk

    Ich finde das hier das ganze Thema nur wegen einer Person komplett in eine falsche Richtung läuft leider .Natürlich hat Jeder so seine Meinung dazu und tut sie auch Kund ,was vollkommen richtig ist .Was haltet ihr denn davon wieder zum Ursprung zurück zukehren und die anderen utopischen selbstdasellungen einfach mal beiseite stehen zu lassen

    04.10.2017 um 22:17 Profil eMail an celticEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von horxx
    19 Beiträge bisher bisher

    re: Das Latex Schneider-Handwerk

    Tja, auf die Frage wieviele Quereinsteiger sind habe ich auch keine Antwort.

    Was mir zu dem Thema aber durch den Kopf ging: Ich würde mal vermuten, das das bodenlange Abendkleid oder der fancy Anzug mit historisch korrektem Schnitt doch ehr die Ausnahme sind. Für solche Sonderwünsche ist eine Ausbildung ganz klar ein riesen Vorteil.

    Der Umsatz wird wie ich vermute aber ehr mit Schlafzimmerwäsche und Clubwear gemacht.

    (Hier lesen ja einige Designer mit: Mich würde interessieren ob ich mit dieser Einschätzung richtig liege).

    Und gerade die einfachen Sachen sind nicht sonderlich schwer zu schneidern. T-Shirt, Radlerhose, Leggins - alles kein Problem. Es gibt genug Literatur und Software da draußen die erklärt wie man von genommenen Maßen auf funktionierende Schnittmuster kommt.

    Btw, ich klebe selbst - für mich und meine Frau. Bin nicht sonderlich talentiert darin, mit meinen Resultaten aber zufrieden. Die Schnittmuster Erstellung habe ich komplett aus Büchern und dem Internet gelernt.

    05.10.2017 um 9:10 Profil eMail an horsoEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von ladxxxxxx
    853 Beiträge bisher bisher

    re: Das Latex Schneider-Handwerk



    In vielen Bereichen übertreffen ambitionierte Quereinsteiger die, unkonventionell gelernt haben, aber nicht im Alltagstrott stehen geblieben sind die sogennannten Fachleute.

    Vielleicht gehts bei denen nicht so glatt. Aber Umwege erhöhen auch die Ortskenntnis.

    Und wenn eine angepriesene Wiener Latexschmiede mit Apothekenpreisen nicht mal nen Latexschlüpper zusammenkleben kann das die Nähte halten, dann produzieren sie Schrott, selbst wenn sie einen beschäftigen der über Schneiderei promoviert hat. Da geh ich lieber zum Hobbykleber im Nachbardorf bei dem das nicht passiert, bzw der unkompliziert nachbessert und Rekalamationen nicht als Majestätsbeleidigung ignoriert.

    Abgesehen davon wenn man Textildesignern zuguckt wie die Designs entwerfen ist das einfach cool. Wer sowas kann super. Ist hoffentlich nur eine Frage der Zeit bis sich da mal welche mit talentierten Klebern zusammentun und etwas auf die Beine stellen.


    06.10.2017 um 16:16 Profil eMail an ladyreenaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von celxxx
    241 Beiträge bisher bisher

    re: Das Latex Schneider-Handwerk

    Gibt es schon zwei berliner Mädels die Latex mit Stoffe zusammen kombinieren und designen .machen das echt toll

    06.10.2017 um 18:19 Profil eMail an celticEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    « vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Home   |   Nach oben   |   Freunde einladen   |   Als Favorit speichern   |   Online-Shops   |   Webmaster   |   Impressum   |   Kontakt   |   LZ Mobile
      Copyright © 2008-2017  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
    Unsere Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | FetischPartner | LederStolz | mollyLove | Kontaktanzeigen |