LatexZentrale
 LatexZentrale
» Was ist die LZ?
» Was bietet die LZ?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
      (benötigt Premium)
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    Blnlatex
    Blnlatex (57)männlich


    Lipper
    Lipper (30)männlich


    Fesselkuenstler
    Fesselkuenstler männlich


    jungepfalz
    jungepfalz (20)männlich


     User online
     LatexZentrale - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: "eingefrorenes" Latex


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
    Von gumxxxx
    25 Beiträge bisher bisher

    "eingefrorenes" Latex

    Hallo zusammen,

    eine Frage an die Schwarmintelligenz:

    was passiert mit Latex wenn es einfriert?

    Nicht, dass ich meine wertvollen Latexklamotten einfrieren will damit sie länger halten - nein.

    Mir kam die Fragestellung, weil ich mein Latex manchmal zu meiner Freundin oder einer Party mitnehme und manchmal schon im Auto über Nacht "vergessen" habe. Jetzt im Winter könnte es also passieren,dass es dann einfriert.

    Jetzt ist mir klar, dass ich das Material sicher kaputt mache wenn ich es gefroren wie es ist herausnehme und entfalte. Das würde ich dann schon schonend wieder warm werden lassen.

    Meine Frage und Überlegung ist nur, ob das Material an sich Schaden nimmt wenn es einfriert.

    Weiß das jemand?

    Grüße und einen schönen ersten Advent

    gum1990

    03.12.2017 um 12:06 Profil eMail an gum1990Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Batx
    18 Beiträge bisher bisher

    re: "eingefrorenes" Latex

    Ich würder vermuten dass das latex ab einer bestimmten Temperatur unter 0 steifer wird und dann war***einlich schnell beschädigt werden kann aber ich würde sagen, das das war***einlich erst so bei -20 oder niedriger passiert.

    Bei den "Milden" Minusgraden würd die steifheit vom latex kaum bis garnicht in die gewichtung fallen.

    trotzdem würde ich sagen, behutsam damit umzugehen.

    mfg. Bati

    03.12.2017 um 12:56 Profil eMail an BatiEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gumxxxx
    25 Beiträge bisher bisher

    re: "eingefrorenes" Latex

    ...und wenn ich es dann nicht belaste und auftauen lasse, hat es dann trotzdem dauerhaft Schaden genommen oder nicht?

    03.12.2017 um 13:35 Profil eMail an gum1990Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von tvaxxxx
    86 Beiträge bisher bisher

    re: "eingefrorenes" Latex

    Krasse Temperaturschwankungen beschleunigen angeblich den Alterungsprozess. Weiss nicht mehr, woe ich es herhabe, erscheint mir aber logisch.

    03.12.2017 um 14:24 Profil eMail an tvalexaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Emaxxxxxxxx
    113 Beiträge bisher bisher

    re: "eingefrorenes" Latex

    Es muss erst ganz wieder aufgetaut sein, dann kannst du es mit viel Silikonöl oder Talkum entfalten. Haben festgestellt, dass diese Teile öfters dann an Latexkrebs leiden (warum auch immer) Einige meinen, das das Material dann leichter Fremdstoffe aufnehmen.

    03.12.2017 um 16:56 Profil eMail an EmailDominaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von celxxx
    241 Beiträge bisher bisher

    re: "eingefrorenes" Latex

    latex ist ein Naturprodukt wie ja bekannt ist .bei Minusgraden wenn es geölt ist und der Ölfilm ein gewissen Schutz bildet ,sollte na nix passieren .die Feuchtigkeit (Körperflüssigkeit )kann natürlich gefrieren bei einer gewissen Menge .wie Du dir ja schon beantwortet hast .aufwärmen lassen mit Raumtemperatur und gut ist .

    Macht dem Latex nichts ,außer du lässt es ne woche in der Wintersonne liegen....

    LG Celtic

    03.12.2017 um 17:48 Profil eMail an celticEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Larx
    28 Beiträge bisher bisher

    re: "eingefrorenes" Latex

    also besser keine Teilchen mehr im Winter bestellen , über nacht im DHL Laster friert es mit Sicherheit ein.
    Grüße Larx

    03.12.2017 um 20:00 Profil eMail an LarxEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von norxxxxxxx
    43 Beiträge bisher bisher

    re: "eingefrorenes" Latex

    Keine Angst Latex gefriert nicht so leicht durch. Es ist mehr die Feuchtigkeit auf dem Latex die gefriert. Wenn man das Latex ohne Belastung dann langsam auftaut passiert nichts.

    03.12.2017 um 21:55 Profil eMail an nordwasserEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Devxxxxxxxx
    114 Beiträge bisher bisher

    re: "eingefrorenes" Latex

    Hi,

    ich habe letztlich probiert Latexmilch einzufrieren ... also bis -23 Grad sieht man keine Veränderung und es bricht auch nicht.

    Btw. hatte ich schon öfters nach ner Party die Klamotten im Auto liegen lassen - problemlos.

    Gruesse vom Teufelchen

    04.12.2017 um 0:17 Profil eMail an DevilInsideEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Gumxxxxxxxxxxxxxx
    1 Beiträge bisher bisher

    re: "eingefrorenes" Latex

    Autoreifen, Fahrradreifen und Schläuche überleben den Winter ja auch ohne Problem.

    04.12.2017 um 9:29 Profil eMail an GummisklaveThomasEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Regxxxxxxxxxxxxxxxxx
    31 Beiträge bisher bisher

    re: "eingefrorenes" Latex

    Die sind ja auch voller zusatzstoffe, welche sie widerstandsfaehig werden lassen.
    Ich koennte mir vorstellen, dass es bei zu langer kaelteeinwirkung eine gewisse sproedigkeit an den Tag legt

    04.12.2017 um 11:10 Profil eMail an RegenbogenprinzessinEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von shoxxxxxx
    104 Beiträge bisher bisher

    re: "eingefrorenes" Latex

    vielleicht wäre es ganz interessant sich erstmal darüber klar zu werden, was das wohl genau bedeutet: 'eingefrorenes latex'. etwas gefriert, wenn es vom flüssigen in den festen zustand übergeht. natürlich denkt jeder gleich an wasser und null grad, aber andere stoffe tun das ganz wo anders: ethanol weit unter null grad, kerzenwachs um etliches darüber, jeder stoff eben wann anders. latex ist nunmal definitiv kein wasser, und man kann es auch warm machen wie man will: es wird nicht flüssig. es fängt nur an zu stinken, und irgendwann verbrennt es. die nullgrad-grenze sollte von daher keine plötzliche änderung im materialverhalten mit sich bringen. das wasser, das latex aufnehmen kann verteilt sich im material wohl eher molekülweise. zum bilden von eiskristallen, die irgendwas kaputt machen können, taugt das dann auch nicht.
    so gesehen sollte mit latex unter null grad nichts nennenswertes passieren. und viel rumkneten braucht man es dann ohnehin nicht: wer schlüpft schon gerne in eiskaltes latex?

    04.12.2017 um 17:07 Profil eMail an shooman62Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Larx
    28 Beiträge bisher bisher

    re: "eingefrorenes" Latex

    ja und Wintereifen haben eine andere weichere Mischung.

    hab neulich ein PVC Mantel mit Textielträgermaterial bekommen bei etwas über 0°¢ der war steif wie n Brett und wird bei ca 25°C richtig schön weich und geschmeidig.
    Bilder folgen, aber nicht heut direkt, in naher Zukunft

    04.12.2017 um 20:44 Profil eMail an LarxEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von norxxxxxxx
    43 Beiträge bisher bisher

    re: "eingefrorenes" Latex

    Also auch die langzeit Einwirkung hält Latex sehr gut aus. Sonst hätten Taucher in Winter ja nen echtes
    Problem.

    Und nur mal am Rande Latex ist ein Stoff der nicht dem Newtonschen Gesetzen entspricht. Heißt auch Latex kann man einfrieren.

    05.12.2017 um 0:16 Profil eMail an nordwasserEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Home   |   Nach oben   |   Freunde einladen   |   Als Favorit speichern   |   Online-Shops   |   Webmaster   |   Impressum   |   Kontakt   |   LZ Mobile
      Copyright © 2008-2017  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
    Unsere Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | FetischPartner | LederStolz | mollyLove | Kontaktanzeigen |