LatexZentrale
 LatexZentrale
» Was ist die LZ?
» Was bietet die LZ?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
      (benötigt Premium)
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    evox
    evox (37)männlich


    gumbum66
    gumbum66 (50)männlich


    Latexneele
    Latexneele (61)Transvestit


    geist11
    geist11 (40)männlich


     User online
     LatexZentrale - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Fetisch damals und heute.


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 8       nächste Seite » wechsle zu
    Von Losxxxxx
    30 Beiträge bisher bisher

    Fetisch damals und heute.

    Ich versuche mich mal. Ich bin normalerweise eher der stille mit Leser aber es gibt eine Frage die mich nicht Los lässt.
    Vielleicht geht's euch auch so und wenn Nicht Hoff ich auf Erklärung.

    Ich bin nun seit über 20 Jahren dem Gummi verfallen, habe Seiten,Hersteller,Magazine und Models kommen und gehn sehn. Seit einigen Jahren macht mir der Fetisch aber nicht mehr soviel Spass wie früher. Am Anfang dacht ich das läge an mir, man wird älter kennt alles schon, aber das war es nicht. Mit der Zeit erlebte ich auch immer mehr negatives. Gut sagen jetzt einige sicher, was soll auch positiv werden wenn man alles schwarz sehe .. nun das tat ich Eben Nicht im Gegenteil eher dumm und naiv glaubte ich an das gute im Menschen. So wurde ich ausgenutzt, beschissen, mein Leben wurde auch versucht zu zerstören.

    Es änderte nicht ich mich sondern der Mensch. Ausschlag gebend wohl Geltung drang in den sozialen Netzwerken.

    Damit verschwanden irgendwie die für mich inspierenden Seiten und Modelle weil keiner zahlen Wollte. Nun gab's plötzlich Fetisch Frauen wie Sand am Meer aber dennoch finden Männer keine Partnerin....
    Viele dieser Frauen wurden hoch gehypt weil gratis, man dufte sie gratis fotografieren, sie posten ihre Fotos keiner hinterfragte je. Viele sind für mich nur Fashion Püppchen ohne echte Neigung und Seele. Berechnend. Latex heißt gleich Aufmerksamkeit. Aufmerksamkeit gleich berühmt und das heisst entweder reichen Sack heiraten oder Kohle scheffeln als Model. Am Rande sei bemerkt Models verdienen Geld. Und ja ihr dürft mich jetzt zerfleischen.

    Das nächste was sich änderte die Parties. Klar waren die Damals auch schon teuer und komerziell aber der Gast bekam mehr Geboten als eine versifte, ohne Umkleiden und mit Löcherboden bestückte Location. Es gab Begrüßung Getränke, pool zum planschen, Sitz Gelegenheiten und zwar genug in ruhigen Zimmern, teilweise Büffet welches serviert wurde. Musik Abwechslung nicht Immer nur electro den man nur auf Droge ertragen kann. Shows waren bunt von Freakshow artigen ausmasse. Gäste wurden oft sogar mit ein bezogen. Und heute Gibt's nur 3 Std langweilige Modenschau Mut den oben genannten Damen. Kostet ja nix.

    Garderobe.... ja, Latex ist nun erschwinglich für jedermann. Das ist gut Aber... die Qualität lit. Radical Rubber macht günstige Preise möglich Leider hält es auch Nicht lange. Es wird schneller matt, leiert aus und bestimmte Farben Gibt's Nicht. Ich Hab Rubber 4d Sachen hier die sind 15 Jahre alt und fast wie neu dagegen hab ich radical Sachen die sind grad mal 3 Jahre und völlig matt und aus der Form weich wie Kaugummi.

    Allgemein scheint es nur noch um Fashion sich zu drehen. Heavy Rubber stirbt aus bzw findet man nur noch unter den Männern .... Filme,Foto 's und Webseiten sind nur noch wenige da und meist mehr Hobby als das diese noch wirklich was Gutes produzieren. Immer das selbe Schema scheinbar nur noch.

    Also wem gehts auch so wer vermisst die guten Zeiten mit. Damen wie Natalia?

    Oder Warum findet ihr heute für Zeit Besser?


    P.s. Rechtschreib Fehler dürft ihr behalten 😁

    22.01.2018 um 6:41 Profil eMail an LostgirlEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Misxxxxx
    63 Beiträge bisher bisher

    re: Fetisch damals und heute.

    Dass Fetischisten keine Partnerin finden, obwohl es "Fetisch Frauen, wie Sand am Meer" gibt (letzterem stimme ich übrigens zu) sehe ich nicht als Problem der Fetishmädels!
    Es gibt heute nicht weniger Fetischisten als vorher, nur weil es Models in den sozialen Medien gibt. Alles kann man denen nun auch nicht anlasten :-P

    Und nein, nur weil man als Fetisch-Model unterwegs ist heiratet man nicht gleich einen Reichen Sack statt eines armen, einsamen Fetischisten. Mal davon ab, dass doch bitte jeder DEN/DIE heiraten soll, mit dem er oder sie happy ist.

    Ich finde diese Erwartungshaltung seltsam. Ich bin kein Servicepersonal der armen Solomänner, sondern eine eigenständig denkende Person.
    Denn auch der Umgang der Solomänner hat sich geändert - und ich betrachte das "erst" seit ca. 2005.
    Da werden direkt Schw***bilder gesendet oder man wird als Fake betitelt (hier in dieser Community bevorzugt) - angelastet wird es den Models.

    Aber mal ehrlich: Angebot und Nachfrage. Die Labels wollen es billig, die Mädels wollen Aufmerksamkeit, die Fotografen wollen Mädels in Latex - und scheinbar kauft der Kunde eben auch genau die Kleidung, die da eben vermarktet wird. Das kann man doof und schade finden, aber HeavyRubber stirbt dadurch ja nicht aus, es ist nur nicht mehr in der ersten Reihe, weil sich süße Minikleidchen an 18 jährigen einfach besser verkaufen...


    das erinnert mich ein wenig an diese ganzen Fans von Punkbands, die "ja so kommerziell" geworden sind - ja, ich fand es bei einigen Bands auch schade, aber die Leute müssen auch irgendwohin leben und damit auch die breite Masse ansprechend oder eben was anderes machen...

    22.01.2018 um 7:23 Profil eMail an MissCassEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Diexxxxxxxxxxx
    427 Beiträge bisher bisher

    re: Fetisch damals und heute.

    Das sind soviele Felder, die du anschneidest :) Dem früher war alles besser möchte ich jedoch nicht nachgeben. Auch wenn ich selbst erst seit 2015/2016 aktiv dem Fetisch nachgehe, verfolge ich seit Mitte der 90iger Jahre die Fetischszene und Heavy Rubber bzw Fashion existierten schon immer nebeneinander. Nur eben nicht so auffällig, weil es die heutigen angewendeten Verbreitungskanäle ala Social Media noch nicht gab. Rubberwhore Natalia, ist bzw war einzigartig, eine Quelle der Inspiration, doch findet man ähnliche auch heute. Okay, meine Muse Miss Kitsch hat sich seit einem Jahr zurückgezogen und ob sie jemals Heavy Rubber Fetischistin gewesen ist, sei dahingestellt, ihre Videos, ihr Leiden und Anmut war inspirierend, findet man aber auch heute in ähnlicher Form bei Reflective Desire, wobei Vespa nicht annähernd die Ausstrahlung auf mich hat, wie Miss Kitsch. Es ist immer ein kommen und gehen und Payseiten wie Rubber Eva und ihre Clinic oder Kink Canary bieten immer noch interessantes Videomaterial, welches inspierend sein kann.

    Das viele Models, die sich in Latexfashion ablichten lassen, keine Fetischistinnen sind, muss man wohl kaum diskutieren. Damit hat sich an der Situation, das Männer kaum Latex interessierte Frauen finden, die vor 20 Jahren ähnlich gewesen sein darf, nichts geändert.

    Zu den Parties. Ich weiss nicht, wie die Parties vor 20 Jahren waren, doch seit Ende 2015, Anfang 2016 besuche ich regelmäßig Parties und erlebe in den Veranstaltern der Gummigelüste, Rubbernight, Bizarre Latexnight, Ende 2015 Latex im Schloss Menschen, die Energie, Zeit, Mühe und Liebe in ihre Parties stecken, damit alle einen schönen Abend erleben. Sicherlich gibt es Parties in riesigen Dancehalls, die einen mit Electrobeats zudröhnen und deren Boden löcherig ist, doch das zu verallgemeinern schmälert den Enthuasiasmus von Michael Gum und Co, die sie für ihre Parties, Events aufbringen. Auch die derzeit geschmälerte FE fand ich immer gelungen, von überlangen Modeshows halte ich aber auch nichts, der Fashionpart langweilig mich. Das ist aber nur eine Situation von vielen und kann in keiner Weise auf jede Party angewandt werden.

    Das meine Sichtweise und für die Moment verabschiede ich mich

    22.01.2018 um 7:29 Profil eMail an Die_GummipuppeEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Diexxxxxxxxxxx
    427 Beiträge bisher bisher

    re: Fetisch damals und heute.

    Ich möchte noch etwas zu dem anmerken, was Miss Cass schrieb.

    Latex Lucy zBsp hat viele Jahre auf ihrer RubberPassion Seite Heavy Rubber in Reinform angeboten. Videos in denen sie mehrere Lagen anzog etc etc, doch auch sie musste sich den Zeichen der Zeit anpassen bzw ihr Konzept ändern, damit RubberPassion überlebt, weshalb man heute kaum noch Heavy Rubber, dafür umso mehr reine Pornovideos findet. Da es die Seite heutzutage immer noch gibt, scheint das Konzept zu funktionieren und wie gehabt, s** sells...

    22.01.2018 um 7:40 Profil eMail an Die_GummipuppeEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Losxxxxx
    30 Beiträge bisher bisher

    re: Fetisch damals und heute.

    Herzlichen Dank für die Anregungen einiges stimm ich zu anderes nicht. Cass das ein Model bezahlt werden soll steht ausser Frage genauso wie das man sein eigenen Kopf haben Sollte.
    Leider, und das wissen wir beide ist es nicht Immer so. Grad du weißt selbst wie der Markt ist und du kritisiert diese Art von Models auch ...

    Dazu kommt das viele Models eben aus falschen beweg Gründen modeln... ich erinnere mich da an eine die mittlerweile Party und Shop Besitzerin ist. Die alles knallte was bei 3 nicht auf den Bäumen war und ihr von Nutze war. Hatte sie ihre Infos liess sie die Person fallen, versuchte sogar noch das Leben zu zerstören. f***te fremd und heulte sich dann noch aus. Als ihr mann das gleiche tat ob wohl die Ehe nur auf Geld aufgebaut war. Diese Frauen werden mehr. Der Fetisch ist da die Aufmerksamkeit... wer sein.

    Auch stimmt es das man als Frau unangenehme Mails bekommt Männer sind eben nicht Alle Inder Lage das Hirn zu benutzen aber Frauen sind es oftmals auch schuld. Die oben genannten oder sehr Finanz orientierten loben und bestätigen diese Herren nur. Auch die fakes.

    Ich war immer bereit zu zahlen für gute Seiten und je Eva ist mit die einzige die was noch macht im Bereich Heavy Rubber gefolgt bin Sandra. Lucy naja reden wir nicht drüber hab sie privat gekannt kenne den Hintergrund ihrer Verwandlung.

    Porno muss Leider sein sonst zahlt keiner, zahlt keiner kann Kein content erbracht werden. Das bemängel ich Nicht ich prangere die glaubwürdigkeit an die Beweggründe und das daraus resultierende Ergebnis.

    Und das stimmt mich traurig. Das Leute heute Weder echtes von falschen Fetisch unterscheiden können, kaum bis gar keine Wertschätzung geschweige zusammhalt da ist und das alles auf Mode und billig aus ist.



    22.01.2018 um 13:27 Profil eMail an LostgirlEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Misxxxxx
    63 Beiträge bisher bisher

    re: Fetisch damals und heute.

    Die Art der Entwicklung des kommerziellen fetishes ist der Grund, warum ich nicht mehr vor der Kamera stehe., das ist richtig. Mein persönlicher fetish (der mir ja von zahlreichen netten Leuten angesprochen wurde) ist davon unberührt.

    Ob jetzt Susi sorglos sich das 100. Kleidchen geliehen hat ( sie kauft das ja nicht, sie ist doch keine perverse!) hat nicht so sehr meine Model-Tätigkeit per se beeinflusst als viel mehr meine Sicht auf Bilder an sich... da ist mir alles viel zu austauschbar geworden. Massenware für die schnellen Klicks.
    Alles sieht gleich aus, keiner inszeniert mehr und das Model wird mehr und mehr entrechtet, insbesondere bei TfP ... das brauch ich nicht mehr, außerdem bin ich zu alt dafür ;)

    Nichtsdestotrotz: respektlose anmachen sind nicht die Schuld derer, die doof angemacht werden -das ist „Opfer-Täter-Umkehr“.

    22.01.2018 um 14:39 Profil eMail an MissCassEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Losxxxxx
    30 Beiträge bisher bisher

    re: Fetisch damals und heute.

    Da stimm ich dir zu das es Heute alles gleich ausieht aber liegt eben daran das nichts mer kosten darf , weder zeit noch Geld. Mühe wird sich halt schon lang nicht mehr gegeben

    22.01.2018 um 15:51 Profil eMail an LostgirlEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Misxxxxx
    63 Beiträge bisher bisher

    re: Fetisch damals und heute.

    Ist ja auch die Frage auf was sich das bezieht...
    Mühe bei Outfits machen sich einige, sowohl Labels als auch Kunden. Ich stelle nach wie vor gerne tolle Outfits zusammen und habe auch Sachen im Schrank mit denen ich zig Heavy rubber Partys besuchen könnte, ohne 2X das gleiche tragen zu müssen...
    Mühe bei Fotos weniger...
    Wozu?
    Für mich ist es Hobby. Ich hab tolle Outfits und soll dann bitte outfit, Location, Konzept liefern, ne Visa buchen und im Gegenzug bekomme ich einen Vertrag vorgelegt, der den Fotografen als alleinigen Künstler ausweist, der alles darf und ich darf die Briefmarkengrossen Bilder eingeschränkt nutzen und kann sie nichtmal drucken lassen, weil die Qualität zu schlecht ist, da alle nur noch Facebookoptimierte Dateien wollen...

    Die Zeit der paysites scheint eh vorbei... es gibt latexbilder noch und nöcher im Netz - für die schnelle handentspannung reicht den Leuten ja tausendfach kopierter pixelbrei, den bilderdiebe zusammenklauen...

    22.01.2018 um 16:06 Profil eMail an MissCassEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von lanxxxxxxxxxxxxxxx
    2 Beiträge bisher bisher

    re: Fetisch damals und heute.

    Finde den ganzen gestellten und mit Photoshop verunstalteten Hochglanzkram kaum noch interessant. Da wird eine überperfekte Welt vorgegaukelt, die es so nicht gibt. Das ist irgendwann total langweilig, außerdem ist alles auch schon mal dagewesen. Man sieht sich an so etwas satt. Da sind mir mit dem Handy geknipste, zwar nicht so perfekte Bilder, echter Menschen tausend mal lieber. Und das sehen viele mittlerweile so.

    22.01.2018 um 17:04 Profil eMail an lannisterjaime6666Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Losxxxxx
    30 Beiträge bisher bisher

    re: Fetisch damals und heute.

    vor bei auf jedenfall cass.... und ja das isses was ich eine keiner will mehr was ausgeben und bemerkt nicht we leicht er so alles verkommen lässt.... das gute verschwinde weil das bllige mühe lose halt das gleiche bringt. irgendwann kommen eben dann dieluet und fragen was ist eigenlich mit ....

    ja die photshop bildchen fund ich manchmal zwar nett aber meistens ist das mir zu gekünstelt. ein fotograf beherrscht heite mehr photoshop als seine camera... ich mag die bissel dreckigeren bilder auch lieber als die geshopten ....... aber handy shots brauch ich nu wirklich nicht

    22.01.2018 um 17:12 Profil eMail an LostgirlEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Misxxxxx
    63 Beiträge bisher bisher

    re: Fetisch damals und heute.

    Das ist aber doch wieder schwarzweiß denken...
    es gibt noch vieles zwischen Hochglanz und Handyknips...


    Weiterhin denke ich. dass es eine Schwerpunktverlagerung gegeben hat durch Instagram, Facebook und Co. Die Scheinwelt, die jeder User um sich aufbaut ist halt einfach viel präsenter als früher.

    Frei nach dem Motto "2h aufgebrezelt, 300 Bilder mit dem Handy geknipst, davon 12 stück mit Filtern gequält und nachbearbeitet und hochgeladen mit dem Kommentar *ich, ganz spontan nach dem aufstehen*"

    22.01.2018 um 18:01 Profil eMail an MissCassEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Misxxxxx
    63 Beiträge bisher bisher

    re: Fetisch damals und heute.

    Aber mal ehrlich: wer will denn auch schon die Realität?
    Diese Scheinwelt ist doch von aller Welt gefragt...

    Kaum wird man angeschrieben kommt ja "Was hast du gerade an" und "Jogginghose" ist dann eben die falsche Antwort...

    Meine Lieblingsfrage, die ja ständig gestellt wird ist: "Trägst du IMMER Latex"? und auf meine entgeisterte Reaktion wie derjenige sich das vorstellt mit einem Job der aus Sicherheitsgründen Kleidervorschriften macht und auch alleine aufgrund der Tatsache, dass mein Leben MEHR ist als GUMMI, kommt dann "aber Herrin Dingenskirchen trägt gar nichts anderes mehr, hat sie mir geschrieben" - die Leute kommen da ja nichtmal auf die Idee, dass Herrin Dingenskirchen das nur macht um das Kopfkino anzuregen....

    Für viele ist Realität und der Social-Media-Schein so verwischt....

    22.01.2018 um 18:27 Profil eMail an MissCassEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 8       nächste Seite » wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Home   |   Nach oben   |   Freunde einladen   |   Als Favorit speichern   |   Online-Shops   |   Webmaster   |   Impressum   |   Kontakt   |   LZ Mobile
      Copyright © 2008-2018  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
    Unsere Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | FetischPartner | LederStolz | mollyLove | Kontaktanzeigen |