LatexZentrale
 LatexZentrale
» Was ist die LZ?
» Was bietet die LZ?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
      (benötigt Premium)
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    Laczko83
    Laczko83 (35)männlich


    Gummisklave666
    Gummisklave666 (52)männlich


    Gummipuppe05
    Gummipuppe05 (52)männlich


    LadyCaroline
    LadyCaroline (46)Transvestit


     User online
     LatexZentrale - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Latex Pflege


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 1   wechsle zu
    Von Latxxxxxxxxxxx
    6 Beiträge bisher bisher

    Latex Pflege

    Hallo zusammen,

    ich weiß dieses Thema gibt es schon desöftern, aber dennoch werde ich leider nicht ganz schlau daraus.

    Latex waschen verstehe ich noch.
    Lauwarmes Wasser mit einem Schuss WonderWash oder ähnlichem. Aber was dann?

    Variante 1:
    Viele schreiben das sie in frisches Wasser ein Schuss Silikonöl geben (welches?) und das frisch gewaschene Latex durchziehen und dann aufhängen zum trocknen.

    Variante 2:
    Andere Verwenden nur Puder. Wie trägt man das puder am besten auf? Ich stäube das auf das Latex und verreibe es dann mit der Hand. Richtig?

    Variante 3:
    Andere wieder Puder nur Innen und Silikonöl außen. Wie soll das denn gehen ohne das sich das teilweise vermengt?

    Was ist denn besser für die Einlagerung?

    Luftdicht? Andere sagen einfach in Baumwolltaschen.

    Ich möchte da nichts falsch machen, da latex echt teuer ist.

    Vielen Dank!
    Jessy

    PS: Gerne dürft ihr mich bei guten Ratschlägen persönlich anschreiben.

    11.04.2019 um 22:33 Profil eMail an LatexStudentinEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gumxxxxxxxx
    2 Beiträge bisher bisher

    re: Latex Pflege

    Variante 1:
    z.B. Silikonoel Typ 100 aus der Apotheke

    Variante 2:
    Klar kann man so machen. Oder die Sachen an den Oeffnungen "zu halten", an einer Stelle Puder rein und schutteln. Verteilt sich wunderbar.

    Oder wenn man innen und aussen Pudern moechte ( z.B. zur Einlagerung ) alles in einen Plastikmuellbeutel, Puder rein, zu halten und schuetteln. Dann ist auch nichts in der Umgebung.

    Variante 3:
    Innen pudern, ankleiden. Dann aussen Silikonoel drauf

    Bin jetzt schon wieder auf die Diskussionen gespannt Oel, Puder, Silikontyp, Chemie

    12.04.2019 um 3:28 Profil eMail an gummiservusEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von ralxxxxxxxxxxxxxx
    56 Beiträge bisher bisher

    re: Latex Pflege

    Ich benutze Variante 1 und 100% Silikonol (physiologisch inert). Ich wohne in Tschechei und kaufe bei tschechischer Firma.
    Fur die Einlagerung ich benutze Kunststoff Tasche, aber nicht festgezogen!! Latex muss atmen! :) Mit Baumwolltasche ich habe Angst vor Stoffhaaren und Tasche wird auch nass vom Ol!
    Kleider hange ich am Kleiderbugel, der "dick" und ausgestopft ist.

    12.04.2019 um 11:14 Profil eMail an ralda_mountbattenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von dwtxxxxxxxxxx
    19 Beiträge bisher bisher

    re: Latex Pflege

    ich habe aus frotteehandtüchern kleidersäcke genäht und aus dem tauchsport Kleiderbügel mit ventilator,
    zur pflege/reinigung nutze ich variante nr.1

    12.04.2019 um 11:18 Profil eMail an dwtdevlatex71Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Rubxxxxxxxxx
    2471 Beiträge bisher bisher

    re: Latex Pflege



    Waschmittel nur, wenn das Latex wirklich verschmutzt ist. Da reicht einfache Ärtzeseife oder ein Gschirrwaschmittel ohne Parfum. Beides gibt's ohne Perversenzuschlag.




    Bei der Variante kann das Latex nicht ganz austrocknen ... ist der schnellste Weg zum Latextot.



    Plastiksack, Puder hinein, schütteln - verwende ich, wenn ich Dinge wirklich lange lagern will.



    Ist nur Übung. Puder innen sparsam verwenden, Pflegemittel außen mit einen fusselfreien Tuch auftragen.

    Variante 4: Innen Puder, außen Latexschimmer. Erspart ein paarmal nach dem Waschen das Einlassen, es bleibt weniger kleben und es gibt auch keine Silikonölflecken auf den Autositzen.




    Absolut luftdicht. Bodennahes Ozon zerstört Latex. Sobald da irgendwo ein Luftzug ums Latex "herumströmt", wird die Oberfläche weiß und brüchig. Deshalb die Kleinteile einzeln in Plastiksäcken verpackt in einer Box, die großen Teile in Folien aus der Putzerei auf Bügeln, beides wie gesagt absolut luftdicht (und vorher ordentlich getrocknet!).

    12.04.2019 um 13:18 Profil eMail an RubberinchenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gumxxxxx
    91 Beiträge bisher bisher

    re: Latex Pflege

    Gibt es einen Unterschied, ob ich die Latexsachen mit der Innenseite nach außen einlagere, also auf "links gedreht" oder nicht?

    Ich habe mir die Frage gestellt, ob dadurch die sichtbare Außenseite gegenüber äußeren Einflüssen eher geschont wird. Oder ist das egal?

    Weiß jemand etwas darüber oder hat jemand Erfahrungen gemacht?
    Ich habe chlorierte und nicht-chlorierte Teile, die ich einpudere.

    15.04.2019 um 17:03 Profil eMail an gummike2Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Blaxxxxxxx
    9 Beiträge bisher bisher

    re: Latex Pflege

    Hallo,

    ich verwende zum reinigen Variante 1:
    1. Zuerst lauwarmes wasser mit einem Latexwaschmittel aus dem Eros-laden (werde da aber bald auf eines von Begloss umsteigen da es mir empfohlen wurde). Lasse es ein wenig einwirken und
    2. wasche ihn dann in reinem lauwarmen Wasser und hänge ihn zum trocknen über der Dusche auf.(ohne Metall).Lasse ihn etwa 1-2 Stunden trocknen, dann wende ich ihn und nochmal trocknen lassen.
    3.Zum Schluß einmal noch ins lauwarme Wasser mit einem Schuß Silikonöl wobei ich persönlich das Pjur Cult bevorzuge.

    Zur Einlagerung habe ich eine Kleidertasche vom Suithersteller mit Plastikkleiderhaken.

    Hoffe das ich dir helfen konnte
    Lg

    15.04.2019 um 21:14 Profil eMail an Blackdog93Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxxxxxx
    38 Beiträge bisher bisher

    re: Latex Pflege

    Warum lässt du es trocknen, wenn du es danach wieder durch Wasser mit Silikonöl ziehst?
    Dann ist es ja wieder nass. Also Punkt 2 kannst dir sparen und als Punkt 4 anhängen.

    16.04.2019 um 10:30 Profil eMail an LatexTVPetraEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Rubxxxxxxxxx
    2471 Beiträge bisher bisher

    re: Latex Pflege



    Warum? Damit sich das Latex noch mehr mit Wasser vollsaugt?




    Das ist viel zu kurz. Einen Tag pro Seite mindestens. Sonst kann das Wasser nicht ausreichend diffundieren.

    16.04.2019 um 13:57 Profil eMail an RubberinchenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Blaxxxxxxx
    9 Beiträge bisher bisher

    re: Latex Pflege



    Habe ich mir deswegen angewöhnt da es mir schon mal passiert ist das das Waschmittel nicht "funktioniert" hat bzw vielleicht durch verdrehten Ärmel nicht überall kam. Dient für mich der Kontrolle ob Schritt 1 wiederholt werden muss.



    Wollte es als Punkt 4 nochmal anhängen wegen trocknen und hab es dann vergessen. Vielen Dank für die Info werde es ergänzen




    Ich tue es da es die Gebrauchsanweisung des Waschmittels es so vorsieht.



    Ich habe ihn nur die paar Stunden hängen ( In Summe ja auch etwa so 8h insgesamt) und konnte bis jetzt ehrlich gesagt in den 8 Jahren keinen Unterschied feststellen von meinem Suit ( vor dem Öl) und den Latexbahnen die ich in der Werkstatt verarbeite (abgesehen vom Puder). Werde es aber beim nächsten mal gerne wie du beschreibst versuchen und ihn 2 Tage trocknen lassen.

    Lg



    16.04.2019 um 18:51 Profil eMail an Blackdog93Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von rubxxxxxxxxx
    12 Beiträge bisher bisher

    re: Latex Pflege






    Was denn nun ?
    Was sagt der Physiker vom CERN dazu ?

    19.04.2019 um 13:10 Profil eMail an rubbermurphyEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxxx
    915 Beiträge bisher bisher

    re: Latex Pflege

    Rubberinchen schreibt : Bodennahes Ozon zerstört Latex. Sobald da irgendwo ein Luftzug ums Latex "herumströmt", wird die Oberfläche weiß und brüchig....

    Das habe ich auch schon einige Male bei Händlern gesehen, die wenig Teile verkaufen. Also dauerhaft viel hängende Ware. Besonders an den Schultern diese weißen Flecken.

    Auch bei einem Freund habe ich es gesehen. Er hatte im Sommer das Kleid seiner Freundin an die Zimmertüre gehängt,
    und die Fenster aufgelassen. Am Abend dann alles weiß !

    19.04.2019 um 17:53 Profil eMail an LatexRealEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Rubxxxxxxxxx
    2471 Beiträge bisher bisher

    re: Latex Pflege




    Ich wird Winnie das nächste Mal fragen, wenn ich ihn sehe ...

    20.04.2019 um 15:10 Profil eMail an RubberinchenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 1   wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Home   |   Magazin   |   Kontaktanzeigen   |   Forum   |   Online-Shops   |   LZ Mobile
    Freunde einladen   |   Als Favorit speichern   |   Webmaster   |   Impressum   |   Kontakt   |   Nach oben
      Copyright © 2008-2019  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
    Unsere Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | FetischPartner | LederStolz | mollyLove | Kontaktanzeigen |