LatexZentrale
 LatexZentrale
» Was ist die LZ?
» Was bietet die LZ?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    Atemschutz
    Atemschutz männlich


    Silitex
    Silitex (38)männlich


    LatexgeilerRene
    LatexgeilerRene (53)männlich


    cadeau
    cadeau (59)weiblich


     User online
     LatexZentrale - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Markierung von Sklaven


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
    Von SiLx
    12 Beiträge bisher bisher

    Markierung von Sklaven

    Ich gehe mal davon aus, dass hier viele mit, oder als Latexsklaven erfahren sind. Mich interessiert nun als Zeichen der Unterwerfung, bzw. des Eigentums die dauerhafte Markierung des Sklaven, natürlich auf freiwilliger Basis. Ich denke dabei an ein Tattoo, im Extremfall ein Branding, oder eine nicht mehr entfernbare Beringung. Wer macht so etwas in der Praxis, kann das später u. U. rechtliche Konsequenzen haben, falls die Beziehung nicht mehr stimmt, oder der/die Betreffende es sich anders überlegt?

    14.03.2022 um 19:58 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Brixxxxx
    146 Beiträge bisher bisher

    re: Markierung von Sklaven

    Ich empfehle ein Tribal am Steiß.

    Brigitte

    16.03.2022 um 18:25 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von SiLx
    12 Beiträge bisher bisher

    re: Markierung von Sklaven

    Natürlich nur freiwillig. Bin selbst tätowiert und weiß wovon ich rede. Angeblich soll es aber Tätowierer geben, die so etwas im Rahmen einer SM-Session machen würden. Vielleicht sind diese aber auch aus der Szene. Ich gehe selbstverständlich davon aus, dass vorher ein schriftliches Einverständnis (wie bei jedem anderen Tattoo auch) vorliegen muss.

    16.03.2022 um 20:56 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Enrxx
    120 Beiträge bisher bisher

    re: Markierung von Sklaven

    Warum nicht den Klassiker:
    Eisenkugel mit Eisenkette / Ironie off

    16.03.2022 um 21:06 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gumxxx
    11 Beiträge bisher bisher

    re: Markierung von Sklaven

    Denke dass dies das grösste Bekenntnis zum Master/Herrin ist, wenn sich der Sklave tätowieren lässt. Vor allem wenn es eindeutige Zeichen oder gar Texte sind. Die Zugehörigkeit ist ab dann für immer sichtbar. Vor allem im Genitalbereich, da ist ab dann nichts mehr möglich, ohne dass der Andere Kenntnis davon bekommt. Auch wenn man dann nackt vorgeführt wird, ist für jeden klar, zu wem der Sklave gehört. Das Sklaventum ist dann nicht mehr zu verbergen, und als neutrale Person kann man durch die Kennzeichnung der Tätowierung nie mehr erscheinen. Die Eigenständigkeit wird einem genommen und die Herrschaft ist deutlich zu erkennen. Ob es mit stolz getragen wird, oder ob es demütigend ist, hängt davon ab, wie freiwillig es gemacht wurde. Oft kann ich mir vorstellen, dass ein gewisser Druck zur Freiwilligkeit ausgeübt wird um des Sklaven Demut gegenüber seinem Herrn oder Herrin zu beweisen.
    Aber wie sieht es aus, wenn diese Sklavenbeziehung in die Brücke geht und der neue Herr oder Herrin immer den alten vor Augen hat?

    17.03.2022 um 10:49 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Frixxxxxxxx
    152 Beiträge bisher bisher

    re: Markierung von Sklaven

    ...wenn ich vom Wunsch nach eindeutigen Markierungen lese, gebe ich gerne zu Bedenken, dass auch eine Beziehung zwischen Herrschaft und Sklave nicht immer auf Dauer bestehen muss. Und es muss für die neue Herrschaft nicht unbedingt prickelnd sein, die Kennzeichnungen ihrer Vorgänger zu sehen. Wenn also so etwas gewünscht wird, am besten ein möglichst neutrales Motiv wählen!

    18.03.2022 um 12:53 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Fidx
    33 Beiträge bisher bisher

    re: Markierung von Sklaven

    Es ist möglicherweise nicht dauerhaft, aber Sie können relativ dauerhaft wählen.
    Sie können zum Beispiel ein Metallarmband mit einem internen Schloss wählen, von dem nur Sie einen speziellen Schlüssel haben. Niemand sonst wird es öffnen. Sie können Ihren Text oder Markierungen auf das Armband gravieren lassen.

    05.05.2022 um 20:57 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von casxxxxxxx
    33 Beiträge bisher bisher

    re: Markierung von Sklaven

    Beim Branding mittel mittelalterlichen Brandeisen, sollte nicht nur genügend Publikum anwesend sein, sondern auch ein Artzt, welcher dich hoffentlich schnell zurückholen kannst, wenn du kollabierst. Dann hast aber wirlich etwas für's Leben, was dir niemand nimmt.

    05.05.2022 um 21:51 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxxxxxxx
    157 Beiträge bisher bisher

    re: Markierung von Sklaven

    Nun ob sich jemand kennzeichnen möchte oder nicht, muss jeder selber Wissen.
    Aber ich glaube es geht hier eher darum ein Studio zu finden was so eine Kennzeichnung macht.
    Dazu kommt das die Person dann gerne im passenden Outfit da hin möchte.
    Würde mich aber auch mal interessieren ob es Tattoostudios gibt die z.B. ein Tattoo macht wenn man im passenden Outfit dort erscheint.

    06.05.2022 um 8:07 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxxxxxxx
    2 Beiträge bisher bisher

    re: Markierung von Sklaven

    Also ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen, ich habe selbst ein Tattoo mit einer Danksagung an meine ehemalige Herrin mit ihren Namen. Es war völlig freiwillig, die D/S Beziehung ist zwar mittlerweile leider beendet, aber auch Jahre danach trage ich das Tattoo mit stolz, weil ich diese Erfahrung mit Ihr nicht missen mag.
    Aber ich hätte nie ein Spruch mit "Eigentum von ..." oder so ähnlich gemacht.

    06.05.2022 um 10:29 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gumxxx
    11 Beiträge bisher bisher

    re: Markierung von Sklaven

    Was und wo hast du dir denn tätovieren lassen?

    06.05.2022 um 10:38 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxxxxxxx
    2 Beiträge bisher bisher

    re: Markierung von Sklaven

    Auf den Unterarm "in Dankbarkeit (Name der Herrin)" mit einer Feder unterlegt. Eigentlich habe ich noch ein 2. Und zwar ist das ihr "Zeichen" und das Tattoo ist im Nacken. Das Zeichen kennen allerdings nur wenige.

    06.05.2022 um 10:55 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Home   |   Magazin  |   Kontaktanzeigen  |   Forum   |   Online-Shops   |   LZ Mobile
    Freunde einladen   |   Kontakt   |   Webmaster  |   AGB   |   Datenschutz  |   Impressum   |   Nach oben
      Copyright © 2008-2022  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
    Unsere Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | FetischPartner | LederStolz | mollyLove | Kontaktanzeigen |