LatexZentrale
 LatexZentrale
» Was ist die LZ?
» Was bietet die LZ?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
      (benötigt Premium)
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    Gummipony13
    Gummipony13 (60)männlich


    Latexferi
    Latexferi (41)männlich


    1gummifan
    1gummifan (43)männlich


    gum18
    gum18 männlich


     User online
     LatexZentrale - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Die Sitten verkommen und der Anstand geht vor die Hunde.


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
    « vorherige Seite       Seite 3 / 3   wechsle zu
    Von ladxxxxxx
    983 Beiträge bisher bisher

    re: Die Sitten verkommen und der Anstand geht vor die Hunde.


    Das jammern über die Unzuverlässigkeit einiger Zeitgenossen gibts wohl schon so lange es das Internet gibt.

    Ich verstehe nur nicht weshalb das lange bekannte Problem so ein Dauerärgernis ist.

    Ich hab schon lange keine Probleme mit geplatzten treffen mehr. Ein Paar einfache Regeln sind da sehr hilfreich.

    Wie bereits empfohlen, ein erstes neutrales Treffen auf einen Kaffee, oder auf einem Stammtisch/Party ist hilfreich zum kennenlernen und falls es platzt nicht weiter schlimm.

    Ansonsten steigt die Chance das es ein Flop wird mit jeder weiteren Mail nach dem grundsätzlichen Kennenlernen und der terminvereinbarung in der detailiert gefragt wird was angezogen oder gemacht wird.

    Wer hier intensiv nachfragt erscheint erfahrungsgemäß eh nicht.

    Und man sollte nicht auf Gejammer von kein Geld oder keine Möglichkeit eingehen. Heute kommt jeder der will für ein paar Euro durch Deutschland. Insofern sollte ein Minimum an Eigeninitiative für beide Seiten selbstverständlich sein.

    Und wenn man ein unangenehmes Gefühl hat, sollte man dem nachgeben und das entweder klären oder halt absagen.

    26.10.2017 um 23:00 Profil eMail an ladyreenaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von yacxx
    53 Beiträge bisher bisher

    re: Die Sitten verkommen und der Anstand geht vor die Hunde.

    wie in der politik
    die macht es ja vor

    27.10.2017 um 10:26 Profil eMail an yachtEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von celxxx
    414 Beiträge bisher bisher

    re: Die Sitten verkommen und der Anstand geht vor die Hunde.

    Wenn man das hier so alles liest ,hat doch jeder so seine Erfahrung gemacht im positiven wie auch negativen Sinne .Wenn jemand mir schon schreibt ,was hast du denn alles an Latex ,was trägst du und trägst du es auch beim Date ,darf ich das auch mal tragen (schon vorgekommen )die könnt ihr wirklich gerne getrost bei Seite legen ...

    In erster Linie kommt es doch auf den Menschen an der mich interessiert und den man gerne kennen lernen möchte .Wer weiß denn schon wo da die Reise hinführt .

    Nicht des zum Trotz ,glaube ich weiterhin an den Mensch und bin bis Heute sehr gut gefahren mit der Einstellung .

    31.10.2017 um 9:10 Profil eMail an celticEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von jagxxxxxxxxxx
    183 Beiträge bisher bisher

    re: Die Sitten verkommen und der Anstand geht vor die Hunde.


    Sitten im eigentlichen Sinn können nicht verkommen,sondern nur der Mensch,der damit nicht umgehen kann.
    Und schreiben kann mann hier und anderswo eine Menge,
    also auch viel dummes Zeug.
    Natürlich sitzen nicht wenige im stillen Kämmerlein und
    haben nicht den Mut in´s reale Leben hinaus zu gehen.
    Wir,also meine Frau und ich haben unseren Stammtisch hier
    in Hamburg,an dem auch " Celtic " wie ich aus sicheren
    Quellen weiß,gerne und regelmäßig teil nimmt und einige
    andere Leute auch.
    Und natürlich werden wir immer wieder auf Leute und zwar
    Männlein wie Weiblein treffen,die einen auflaufen lassen.

    Ich habe,solange ich in der " LZ " und das fast seid der
    Stunde >>> NULL <<< bin,eine Menge netter Menschen kennen
    gelernt,aber auch solche,die mann ganz schnell wieder
    vergessen sollte,aber so ist halt das Leben.

    In diesem Sinn,
    und den besten Latex und Klepper - Grüßen von

    Wibke & Hans-Jürgen

    31.10.2017 um 22:11 Profil eMail an jagdflieger52Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Barxxxxxxxxxxxxxx
    64 Beiträge bisher bisher

    re: Die Sitten verkommen und der Anstand geht vor die Hunde.

    Genau das ist der Grund, warum ich mich nur noch dort mit jemanden treffe, wo ich auch so hingegangen wäre.

    Dann kommt zwar immer wieder: Ich gehe auf keine Party oder Ähnliches

    Aber das soll mir egal sein.

    Wer mit mir ein Date haben will, sollte sich auch in der Öffentlichkeit treffen.

    Gruß
    Baroness vom Berg

    02.11.2017 um 17:10 Profil eMail an Baroness_vom_BergEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Surxxxxxxxxx
    28 Beiträge bisher bisher

    re: Die Sitten verkommen und der Anstand geht vor die Hunde.

    Okay, hier geht es um konkrete Verabredungen, aber die Kenntnis von grundlegenden Umgangsformen scheint in unserer Zeit schon sehr nachgelassen zu haben. Und bei der Internet-Kontakterei gerät man häufig an scheinbar eindimensionale Gegenüber, die dann auch zielgerichtet nur ein einziges Interesse zu verfolgen scheinen.
    Ich beziehe das nicht nur auf Fetisch, es ist ja auch im Anderswo nicht großartig anders.

    Ich habe mich lange schon darauf zurückgezogen - nicht nur wegen Dingen, die ich nicht verändern kann - eine Kommunikation in aller Ruhe und nötiger Gelassenheit sich entwickeln zu lassen. Menschen, die innerhalb kürzester Zeit und weniger gewechselten Zeilen ein bestimmtes Ziel erwarten, oder sich schon nach kürzester Zeit mit einem treffen wollen, das ist nicht mein Fall.
    Die Dauer eines ernsthaften Kennenlernens muss die Zeit für das Interesse schon aufbringen dürfen, also dass man sich gegenseitig mit Schriftwechsel befeuert und vergnügt, anstatt dass das "lästig" ist, wie man es heute bei so Vielen vermuten mag. Gibt ja auch welche, die das bestätigen, a'la "Kein langes Gelabere" usw.

    Mit Menschen, die entweder keine Zeit haben, um Texte zu lesen, oder kein Interesse an der Person hinter dem Fetisch, macht das keinen Sinn. Die kennt man dann lieber zum Zeitvertreib und nur von fern.
    Besonders im Gay-Bereich habe ich vorwiegend diese eindimensionalen Einfachstrukturierten erlebt, dort ist der Umgangsmodus sehr herunter gefahren und ich empfinde ihn schon als roh oder ungehobelt.
    Einige verkürzen sogar die kurzen Sätze noch mal, sodass Fragefolgen wie "Woher? Wie alt? Schw***größe?" und Ähnliches den Kommunikationsgehalt bestellen.
    Da hat man dann schon innerhalb der ersten 2 Minuten die Nase voll!

    Ich frage mich, ob Menschen schon vor 200 Jahren solche Umgangsmodalitäten kannten. Vielleicht sind auch meine nur aus der Zeit. In den Gaychatrooms haben sie mich oft genug ausgelacht oder für hoffnungslos altbacken erklärt dafür.
    Eine Rennaisance der Höflichkeit und des halbwegs gesitteten Benehmens würde ganz vielen nicht schaden.

    Es tut mir sehr Leid zu lesen, wenn diese Zersetzung und Verstumpfung auch schon die Hetero-Welt ergriffen hat.

    Wenn man bereits auf der Ebene zum Realtreffen angekommen ist, muss da doch eine hinreichende Phase der gegenseitigen Übereinstimmung an den Interessen und persönlichenr Sphäre vorhergegangen sein.
    Leute sollten sich nicht wundern, wenn niemand mehr bereit ist, zig Kilometer zu reisen, um dann in versagten Vorfreuden einen Abend allein im Bahnhof zu verbringen.
    Das ist mir auch genau 1 einziges Mal passiert, jung und doof, wie ich war.Nach etwa 3 Jahren Briefwechsel schon .. beeindruckend.



    16.11.2017 um 11:43 Profil eMail an SurferDudeSHEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von ladxxxxxx
    983 Beiträge bisher bisher

    re: Die Sitten verkommen und der Anstand geht vor die Hunde.



    Genau das ist bei vielen das Problem. Mit zunehmenden Schriftwechsel wird ein Bild des Gegenüber aufgebaut das oft nicht der Realität entspricht.

    Gleichzeitig steigt der Druck auf die Beteiligten ob sie den Ansprüchen genügen die im "befeuerten" Schriftwechsel sichtbar wurden.

    Ob jemand nett ist oder ein ar***loch ist in der Regel schnell nach wenigen Zeilen klar.

    Wenn ein erstes unkompliziertes Treffen schon ein Problem ist und jemand endlos per Mail /Nachricht labern will ist das jedenfall für mich ein Ausschlußkriterium.

    Ein unverbindliches erstes Treffen nach kurzem Austausch zum kennenlernen ist aus meiner Erfahrung immer besser als langes hin und her gemaile.

    Wichtig ist das man ohne große Erwartungen herangeht. Ist es nix, hat man sich nett unterhalten und jemanden kennengelernt. Ist es etwas und beidseitige Sympatie vorhanden, steht einem zweiten Treffen oder einer gemeinsamen Session im Anschluss nichts im Weg.

    Oft scheitert es aber weil jemand konkrete Ziele als Bedingung setzt "Ich fahre doch nicht xx Kilometer nur um zu quatschen" kommt häufig.

    Mir ist das egal. Dann eben nicht. Aber ich kann gut nachvollziehen das jemand der sich ein Treffen wünscht auf solche Angebote erst mit Bedenken engeht das sich kurz vorher zum Muffensausen steigert und letztendlich dann lieber zu Hause bleibt.



    16.11.2017 um 14:34 Profil eMail an ladyreenaEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    « vorherige Seite       Seite 3 / 3   wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Home   |   Magazin   |   Kontaktanzeigen   |   Forum   |   Online-Shops   |   LZ Mobile
    Freunde einladen   |   Als Favorit speichern   |   Webmaster   |   Impressum   |   Kontakt   |   Nach oben
      Copyright © 2008-2019  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
    Unsere Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | FetischPartner | LederStolz | mollyLove | Kontaktanzeigen |