LatexZentrale
 LatexZentrale
» Was ist die LZ?
» Was bietet die LZ?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
SSL (sicheres Surfen)
      (benötigt Premium)
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    Latexman79
    Latexman79 männlich


    gummboy
    gummboy (42)männlich


    rubberbreeze
    rubberbreeze Paar (m+w)


    U1000
    U1000 (45)männlich


     User online
     LatexZentrale - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: 3D Scan für Maßbekleidung


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 1   wechsle zu
    Von Latxxxxxx
    760 Beiträge bisher bisher

    3D Scan für Maßbekleidung

    Wenn man Tante Google fragt nach 3 D Personen Scan, erhält man verschiedene Hinweise , auch auf die Messung und Erstellung von Körperdaten.

    Da ja oft die Anreisewege zu den einzelen Herstellern wegen genauer Körpermaße sehr zeit - und kostenaufwendig ist, meine Frage. ( Auch and die hier sicherlich mitlesenden Hersteller)

    Ist es nicht möglich mit solchen erstellten Maßen passende Latex-Kleidung zu fertigen ?

    Wer hat Erfahrung ?

    14.11.2017 um 13:28 Profil eMail an LatexRealEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxxx
    760 Beiträge bisher bisher

    re: 3D Scan für Maßbekleidung

    @ Kobold1

    Danke für den Hinweis. Genau die von Dir genannte Möglichkeit hat mich ja auf diesen Gedanken gebracht.

    So wie ich den Vorgang des Scanenns verstehe ist das doch eine größere Anlage. Im Impressum ist der Standort Krefeld ? Ich vermute mal nicht, dass jemand aus , sagen wir mal Wien, nach Krefeld fährt, um sich"ausmessen` zu lassen ? Oder von Krefeld nach München fährt, wenn mein Hersteller in Berlin ist.

    Denn die Masse sollen ja auch - so meine Idee für andere Hersteller verwendet werden können.

    Wie soll ich Deinen Hinweis verstehen : Lest doch mal das Forum gründlich ..

    14.11.2017 um 17:14 Profil eMail an LatexRealEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Rubxxxxxxxxx
    2299 Beiträge bisher bisher

    re: 3D Scan für Maßbekleidung




    Nein, wozu auch - wenn die Schneiderei gleich ums Eck in Wien ist.

    Aber der ernsthafte Versuch eine Antwort. "Maße nehmen" für eine Einzelanfertigung besteht für mich ja nicht nur aus den reinen Zentimetern. Da steckt doch viel mehr dahinter, Stil festlegen, Farbe aussuchen, Musterzeichnung anfertigen, austüfteln, wieviele Teile es werden und und und. Der Besuch in einer Schneiderei ist doch ein Erlebnis, der Anfang in einem Prozeß - ich würd das niemals einem schnöden technischen Trum überlassen. Dazu ist das viel zu schön.

    14.11.2017 um 19:10 Profil eMail an RubberinchenEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Ephxxxxxx
    11 Beiträge bisher bisher

    re: 3D Scan für Maßbekleidung



    14.11.2017 um 20:59 Profil eMail an EphemeralEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von latxxxxxxxxx
    45 Beiträge bisher bisher

    re: 3D Scan für Maßbekleidung

    Es gibt bisher nur ein Hersteller, der solch ein 3D Scan einsetzt, um Outfits zu fertigen.
    Schau mal beim Gockel nach 101latex, oder anders herum geschrieben. Ich verwechsel das manchmal.
    Generell stellt sich mir der Sinn nach dem Hintergrund deiner Frage:
    Du, als Kunde, willst vermssen werden. Dann musst du dorthin gehen, wo dir die Möglichkeit geboten wird. Zu einem entsprechenden Dienstleister, oder zu einem spezifischen Hersteller.
    Ich habe keine Kenntnis, dass solche Anlagen mobil sind mit kleinem Aufwand. Deswegen wird man solch technisches Spielzeug wohl nur auf Messen evtl., oder nur bei Standorten entsprechenden Dienstleister/Hersteller finden.

    Desweiteren stellt sich mir die Frage, was es für einen finanziellen Aufwand bedeutet, mit vernünftiger Ausrüstung zu arbeiten. Im Netz eben geschaut, die sind portable 3D Handscanner (eingesetzt in der Wirtschaft und Gesundheitswesen) ab wenigen tausend Euros zu haben und die Preise können bis zu mehreren 10 Tausend Euros hochgehen.
    Dann hat man erstmal nur die Daten und wie geht es dann weiter... Welche 3D-Programme werden verwendet, für die Erzeugung der Schnittmuster, und wie werden die Schnitte dann auf die Latexbahnen übertragen. Da steckt mit Sicherheit noch ein gewisser Aufwand dahinter.

    Dann lieber zum Schneider ums Eck. Das hat für mich viel mehr Charme. Man bespricht die Schnittführung, das Design, die Farben, die Materialdicke, usw usf. und man erlebt die Entstehungsgeschichte seines Outfits hautnah mit.
    Ich durfte bei meinem letzten Outfit zusehen, wief es geklebt wurde und konnte während der Session mit der Designerin quatschen und ein wenig "fachsimpeln"... und das Ergebnis war supergeil, wenn ich das mal so sagen darf.

    17.11.2017 um 17:43 Profil eMail an latex_tomcatEmail Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 1   wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Home   |   Nach oben   |   Freunde einladen   |   Als Favorit speichern   |   Online-Shops   |   Webmaster   |   Impressum   |   Kontakt   |   LZ Mobile
      Copyright © 2008-2017  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
    Unsere Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | FetischPartner | LederStolz | mollyLove | Kontaktanzeigen |