LatexZentrale
 LatexZentrale
» Was ist die LZ?
» Was bietet die LZ?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    Srialana
    Srialana weiblich


    LatexBen
    LatexBen männlich


    Chandra
    Chandra weiblich


    xlatexxx
    xlatexxx (28)männlich


     User online
     LatexZentrale - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Latex im Alltag, naja nicht ganz ;-)


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
    « vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu
    Von ladxxxxxx
    1037 Beiträge bisher bisher

    re: Latex im Alltag, naja nicht ganz ;-)



    Vom Bolschewiken Schmierenblatt SZ aus Prantlhausen kannst Du außer verkniffener Spießigkeit nichts erwarten.

    11.03.2020 um 2:34 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von shoxxxxxx
    173 Beiträge bisher bisher

    re: Latex im Alltag, naja nicht ganz ;-)

    gibt es denn ausser dir irgendjemand auf der welt, der die wahrheit schreibt!?

    11.03.2020 um 17:27 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Higxxxxxxx
    150 Beiträge bisher bisher

    re: Latex im Alltag, naja nicht ganz ;-)

    Sorry,
    aber wer gegenüber einer äußerst reomierten Zeitung solche Begiffe benutzt (Bolschewiken Schmierblatt) trägt nicht nur zur verbalen Aufrüstung bei, (das Gegeteil brauchen wir im Land und im Umgang miteinander) sondern diqualifiziert sich selber für eine sachliche Auseinandersetzung.
    Leider sind es oft die "Lauten" die sich Gehör verschafffen nicht die "Klugen".
    Gruß Highlander

    11.03.2020 um 17:41 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von ladxxxxxx
    1037 Beiträge bisher bisher

    re: Latex im Alltag, naja nicht ganz ;-)



    Naja der relotierende Spiegel gilt auch als "renommiert". Trotz der nachgewiesen unterirdischen Qualität der dort zu lesenden Ergüsse.
    Auch über die Journalistische Qualität der Elaborate im Prantlhauser Beobachter gehen die Meinung arg auseinander.

    Aber unabhängig davon gehen die allgemein als Klatsch oder Boulevarpresse bezeichneten Medien viel lockerer und freundlicher mit dem Thema Latex und Fetisch um als die "Haltungsjournalisten" der "Qualitätspresse".


    12.03.2020 um 15:20 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Higxxxxxxx
    150 Beiträge bisher bisher

    re: Latex im Alltag, naja nicht ganz ;-)

    Ja, Meinungen gehen auseinander, das ist auch völlig ok und geradezu die Voraussetung einer Demokratie!
    Diese Meinungen sollten dann aber in einer vernüftigen, respektvollen Art und Weise kommuniziert und gegen einander abgewogen werden. Mit Sprüchen wie "nachgewiesen unterirdischen Qualität der dort zu lesenden Ergüsse" ist das allerdings nicht vereinbar.
    Woher nimmst Du eigentlich die Souverenität so zu urteilen?
    Ich habe noch nie etwas von "nachgewisener, unteridischer Qualität" beim Spiegel gelesen oder gehört.
    Wer hat was, wann, wo nachgewiesen?
    Mit welcher Methode?
    Was ist unterirdische Qualität?
    Ist es u.U. ein Qualitätsmangel wenn es nicht Deiner Meinung entspricht?
    Die Qualität des Spiegels, dass kann ich nun beurteilen da ich Deien Beiträge gelesen habe, und regelmäßig Spiegel lesen (nicht nur!) liegt nach meinem Empfinden allerdings deutlich über der Deinen!
    Bewertungen überlasse ich dem geneigten Leser!

    Herzlicher Gruß

    Highlander

    12.03.2020 um 17:42 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von einxxxxxxxxx
    22 Beiträge bisher bisher

    re: Latex im Alltag, naja nicht ganz ;-)

    Die Anmerkungen über die Zeitungen aus München und Hamburg sind sagen wir mal Vulgärkritik. Aber inhaltlich ist da zumindest in Teilen was wahres dran. Wer sich vielfältig und aufmerksam informiert und nicht einfach nur das vorgekaute brav schluckt sondern selbst nachdenkt sollte das auch mitbekommen haben dass die Hamburger und Münchner regelmäßig irgendwo zwischen einseitig und tendenzös berichten. Leute die sich darüber aufregen kann ich verstehen.
    In die Details zu gehen würde dieses Forum aber sprengen. Wenn man Zeit zu lesen hat kann ich zu diesem Thema das Buch Manufacturing Consent von Noam Chomsky empfehlen. Das ist zwar alt aber dafür sauber recherchiert und trifft bei Medienkritik nach wie vor den Punkt.

    Den Artikel der SZ finde ich irgendwie schade. Da ist tatsächlich fast die ganze Kolumnenreihe nörgelig bis destruktiv.
    Ich freu mich auf jeden Fall wenn auf der Straße Latex, Lack oder Leder zusehen ist.

    13.03.2020 um 6:02 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von ladxxxxxx
    1037 Beiträge bisher bisher

    re: Latex im Alltag, naja nicht ganz ;-)



    Ein guter Tipp, aber ich bezweifle das Trottel die im Jahr 2020 " nie etwas von "nachgewisener, unteridischer Qualität" beim Spiegel gelesen oder gehört" haben trotz klarer Argumentation und erdrückender Beweisführung das Buch verstehen.

    "Tausend Zeilen Lüge" ist auch interessant, und zeigt wie der heutige Haltungsjournalist beim Spiegel oder SZ tickt.

    Das ist die eine Seite die hier nicht sooo interessant ist. Viel interessanter ist das spißige, miefige, intolerante Weltbild dieser Gestalten die lauthals von einer offenen bunten Gesellschaft schwafeln, sich aber mit jeder Zeile zu Themen die ihnen nicht passen verraten.

    @Gumfet NZZ ist Westfernsehen. Und wenn Du vergleichst wirst Du feststellen das es den verächtlichen herbwürdigenden Ansatz wie im Bolschewikenblättchen, in der NZZ nicht gibt.



    16.03.2020 um 11:13 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Higxxxxxxx
    150 Beiträge bisher bisher

    re: Latex im Alltag, naja nicht ganz ;-)

    Möchtegerne, Arroganz und Überheblichkeit

    sind laut Deinem Profil die Dinge die Du nicht magst.

    Da musst Du ja ziemliche Probleme mit Dir selber haben.

    Schönen Gruß vom "Trottel" der noch nie was von unterirdischer Qualität beim Spiegel gehört hat.
    Das Du diffamierst und beleidigst ohne dass ich auch nur ein böses Wort Dir gegenüber geschrieben habe zeigt "wess Geistes Kind Du bist"
    Gruß Highlander



    16.03.2020 um 16:32 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Higxxxxxxx
    150 Beiträge bisher bisher

    re: Latex im Alltag, naja nicht ganz ;-)

    „Der ,Spiegel‘ ist keine Fälscherbude. Relotius ist ein Fälscher“, schreibt Moreno in "Tausend Zeilen Lügen"

    Wer lesen kann ..........

    16.03.2020 um 16:59 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Lacxxxx
    2 Beiträge bisher bisher

    re: Latex im Alltag, naja nicht ganz ;-)

    Da sieht man mal wieder, wie ein einzelner den Diskurs vergiften kann. Muss man wirklich mit solchen Begriffen wie "Bolschewiken Schmierenblatt" und "relotierend" um die Ecke kommen? Wenn es dir nicht passt, was die schreiben, dann behalte deine Meinung für dich. Das interessiert hier nämlich niemanden. Es ging um Latex im Alltag, also schreib auch darüber. Deinen rechten Gedankenmüll kannst du woanders absondern!

    Zum Thema: Also ich finde es gut, dass das immer mehr im Alltag ankommt und auch Prominente sich ab und zu damit sehen lassen. Je mehr Aufmerksamkeit umso besser.

    17.03.2020 um 12:01 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    « vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Home   |   Magazin  |   Kontaktanzeigen  |   Forum   |   Online-Shops   |   LZ Mobile
    Freunde einladen   |   Als Favorit speichern   |   Webmaster   |   Impressum   |   Kontakt   |   Nach oben
      Copyright © 2008-2020  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
    Unsere Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | FetischPartner | LederStolz | mollyLove | Kontaktanzeigen |