LatexZentrale
 LatexZentrale
» Was ist die LZ?
» Was bietet die LZ?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    devoter_latex_sklave
    devoter_latex_sklave männlich


    Paule
    Paule (33)männlich


    Latex1967
    Latex1967 (55)männlich


    frenchman70
    frenchman70 männlich


     User online
     LatexZentrale - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Latexpflege und Glanz


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
    « vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu
    Von LiAxxxxx
    182 Beiträge bisher bisher

    re: Latexpflege und Glanz

    Wenn Du ihn immer gut ölst, ihn nicht dem Sonnenlicht aussetzt, ihn gut lüftest und mit den richtigen Mitteln pflegst, kannst Du viele Jahrzehnte etwas von so einem Stück haben!

    Wir möchten uns unsere Traummäntel auch irgendwann anfertigen lassen und ich verstehe, weswegen Du dir solche Gedanken machst

    08.05.2021 um 8:45 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von shoxxxxxx
    231 Beiträge bisher bisher

    re: Latexpflege und Glanz

    dass man möglichst sorgsam mit seinen schätzen umgeht ist ganz klar. sich allzusehr auf ihren schutz zu fokussieren kann einem aber auch zu einem gewissen grad den spass verderben.
    sonnenkicht, respektive uv-strahlung, tut dem gummi nicht gut, ok. andererseits ist latex aber auch kein vampirleder, das beim geringsten sonnenstrahl zu staub zerfällt. solange es nicht an einem ort gelagert ist, wo es dem tageslicht ausgesetzt ist, sondern im schrank oder sonstwo vor sonne geschützt, sollte in sachen haltbarkeit alles im grünen bereich sein. die zeit, die es tatsächlich beim tragen dem tageslicht (und in aller regel wird das ohnehin nicht die pralle sonne sein) ausgesetzt ist kann und sollte man m.e. vorbehaltlos genießen!

    08.05.2021 um 9:52 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Abgemeldet!!!
    bisher

    re: Latexpflege und Glanz

    Ich hoffe das hilft dir weiter!


    Silikonöl:
    Da ich viel davon brauche kaufe ich Kanisterweise auch über eBay das ist meist günstiger als Literflaschen. Produktname: "Shine" - "Optimal Products". BeGloss oder Vivishine, ich seh da nur den preislichen Unterschied und UV Schutz find ich logisch betrachtet unsinnig.

    Viskosität:
    Es gibt verschiedene Viskositäten die als CS gekennzeichnet sind. Die Zahl gibt an wie flüssig oder fest das Silikonöl ist bishin zur Paste.



    Schritt 1 - Handwäsche
    Das Latex wird in einer Badewanne, Waschwanne, Waschbecken in lauwarmer max. 30° Seifenlauge mit Fit (PH-Neutral, Parfümfrei, frei von Weichmachern) Spülmittel eingelegt und von beiden Seiten gewaschen für ca. 10-15Minuten. Das Waschwasser wird gewechselt, spült das Latex mit klarem Wasser nach. Der Vorgang entfernt Fett,- Hautrückstände etc.

    Schritt 1.0 - Desinfektion
    Diesen Vorgang könnt ihr frei wählen, kein Muss! Mit klarem, kaltem Wasser wird nun mit meiner Empfehlung EW80 des verwendet.
    EW80 des, ist ein Präparat zur Desinfektion von technischen Ausrüstungsgegenständen aus Metall, Kunststoff, Gummi, Neopren, etc. Eignet sich auch für Atemregler, Schläuche, Atemballons und ist unter dem Gesichtspunkt einer möglichst geringen Umweltbelastung konzipiert und enthält kein Phenol, kein Chlor, kein Aldehyd und keinen Alkohol.
 Ökologisch Abbaubar und preisgünstig. Zudem bakterizid und levurozid, begrenzt viruzid (Coronavirus SARS-CoV-2, HIV, HBV, HCVG, Rota, TB). Für die Waschwanne fülle ich kaltes klares Wasser je nach Menge ca. 20ml - 5Min liegen lassen. Die Desinfektion ist für die Bekleidung meiner Gäste nach jedem tragen ein MUSS.
    Eigenes Latex muss hingehen nicht bei jedem Waschgang desinfiziert werden.

    Schritt 1.1 - Waschmaschine
    Kann man machen, aber bitte richtig! Ich wasche nur Laken und Säcke in der Maschine da ich persönlich die Handwäsche bevorzuge.
    Verwende Wäschenetze und programmiere das Wollwaschprogramm oder Handwäsche Programm OHNE schleudern. Das Umwuchten des Schleuderns kann die Oberfläche beschädigen.
    Als Waschmittel verwende ich "EW80 des" ca. 20ml. Alternativ kann man auch Color Waschmittel flüssig verwenden (Achtung evtl Weichmacher/fragliche Tenside ...) In der Maschine könnt ihr farbige Teile zusammen waschen, ich sortiere allerdings - vergiss nicht: weiß, transparentes ist besonders empfindlich.

    Beachte:
    - Ich sortiere der Farbe nach, gerade weiß, transparentes ist besonders empfindlich!
    - Keine Kontakt mit spitzen oder kaputten Nägeln
    - Schmuck kann abfärben, verzichte auf Fingerringe, Armbänder

    Schritt 2 - trocknen:
    Das Latex sollte keiner direkten Sonne ausgesetzt werden. Kleidungsstücke hänge ich auf Plastikbügel in der Dusche auf und achte auf die Form der Bügel und wähle sie passend zum Latex.
    Beispiel:
    - Kleinteile wie Handschuhe, Masken lege ich auf ein Handtuch auf links ab und drehe/wende sie zum trocknen
    - Aufpassen! Reißverschlüsse sind aus Textil eingeklebt diese brauchen länger zum trocken, achte auch auf Druckknöpfe und Metallringe
    - Große Teile wie Catsuits, Kleider zieh ich auf links zuerst auf den passenden Bügel, wenn ich nach rechts zurück ziehe sind sie anschließend trocken und zum einlagern bereit. Spar dir die Fummelarbeit.
    - Wasserflecken können entstehen und verschwinden mit dem trocken
    - Bügel: Ist der Schulterbogen rund und passend zum Latex vermeidest du Beschädigungen auf der Schulternaht. Für getauchtes Latex oder Röcke verwende ich Hosenbügel und setze Küchenpapier zwischen die Klemmen damit es keine Abdrücke hinterlässt

    Schritt 3 - Silikon oder Talkum?
    Nach dem Waschen entscheidest du ob das Latex kurzfristig 4-6Wochen oder länger gelagert werden soll. Kurzfristig eignet sich Silikonöl, Langfristig Talkum. Ich checke egal ob ölig oder getalkt im 3,5 Wochen Rhythmus. Schalte dir einen Reminder in dein Handy!

    Schritt 4 - Silikonöl:
    Das Latex in die Waschwanne mit kaltem o. lauwarmen klaren Wasser mit einem Schuss Reminder das unbedingt für Latexbekleidung geeignet sein muss, hineingeben. Das Latex kurz durch das Silikonöl ziehen und zum abtrocknen am besten in der Dusche auf einem Kleiderbügel (Plastik - keine rauchen Holz Oberflächen) aufhängen. Hängst du es woanders zum Trocknen auf legst du besser ein Handtuch unter.
    Vorsicht: Ölspuren auf dem Boden, - Rutschpartie. Ich verwende Silikonöl 100% Viskosität (flüssig), eignet sich auch zum polieren.

    Schritt 5 - Talkum:
    Ist das Latex beidseitig vollständig getrocknet, dann kannst du zum talken übergehen. Ich verwende feingemahlenes Talkum - auf keinen Fall Babypuder (enthält Weichmacher) verwenden!! Um nicht in einer "Mehlexplosion" zu landen, gib das Latex in eine farblose Tüte, gib etwas Talkum hinein, schließe die Tüte und schüttele alles gut durch. Talkum ist in der Lunge nicht abbaubar und kann Allergien hervorrufen. Die Lagerung für Talkum ist ca. 6-8Wochen.

    Schritt 6 - Lagerung:
    Die Lagerung sollte Licht und Luftdicht sein. Ich verwende hierzu Kleidersäcke und Druckverschlussbeutel und lagere im Schlafzimmer. Ich quetsche nichts sondern lege es ordentlich in Druckverschlussbeutel. Die Kleidersäcke wähle ich ebenfalls der Größe nach damit sich nichts zusammen knautscht. Bitte nicht auf dem Dachboden; Keller lagern, hier herrschen zu starke Temperaturschwankungen .

    HINWEIS:
    Achtet unbedingt darauf dass ihr bei dem Waschgang keine Ölspuren hinterlasst. Auch beim Trocknen in der Dusche wird der Boden zur Rutschgefahr. Eine anschließende Reinigung mit fettlösendem Spülmittel (Fit) oder Badreiniger schaffen Abhilfe. Haltet Euer Gummi von Metallen und Scharfkantigen Gegenständen fern. Wiederholt den Vorgang regelmäßig. Wer sein Gummi pflegt hat auch lange was davon!
    Latex wird im Alter dünner dass bezeichnen viele als Latexkrebs. Ozonschäden zeichnen sich ähnlich ab. Das liest sich nach viel Arbeit, allerdings entwickelt man schnell eine Routine. Für Maskenträger bitte darauf achten nur Augen und Mund zu schminken, MakeUp Fette können das Latex angreifen, sorgfältig waschen.

    Anziehen:
    - keine Körperlotion
    - kein Parfüm
    - kein Deo
    - nach frischer Rasur kann im Latex ein Rasurbrand entstehen
    - keine spitzen Nägel, Gegenstände, Schmuck
    - leg dir ein Handtuch unter um nicht auf dem Öl auszurutschen
    - Öle dein Körper ein, ich trage keine Unterwäsche drunter. Entscheide selbst
    - Tipp: Für Reißverschlüsse im Rücken verwende ich gern Bänder am Reißer, das erleichtert dir das ankleiden ohne Verrenkungen.
    - Zum anziehen trage ich oft Handschuhe aus Baumwolle oder genoppte Gummi Handschuhe damit meine Fingernägel nichts zerreißen
    - Geduld! Kein zerren, keine Gewalt! Kein direktes mit den Fingern ins Latex greifen wie bei einer normalen Jeans. Hier ist schieben angesagt, für ungeübte kann das dauern, mit der Zeit bekommt man den Dreh raus. Schiebe das Latex Zentimeterweise an Ort und Stelle. Tipp: Bei Hosen greife ich mit dem Handrücken an die Bein Innenseite und schieb vom Knie aus hoch damit der Schritt richtig sitzt. Masken setzt man am besten mit der Öffnung an die Stirn und zieht sie drüber, vom Kinn aus kann das schwieriger werden. Mit meinen Dreads fummel ich zuerst einen gebundenen Zopf durch die Öffnung und rutsch dann hinein.
    Zu guter Letzt: Du kannst natürlich auch den Körper mit Talkum pudern und hinein rutschen, ich bevorzuge Sillikonöl. Gelenke öle ich ab und an mit einer festeren Viskosität. Nun polierst du dein Gummi mit Fusselfreien weichen Tuch, ich nutze dafür Begloss Tücher oder Spontex Schwämme.

    09.05.2021 um 19:59 Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Emmxxxxxxxxx
    46 Beiträge bisher bisher

    re: Latexpflege und Glanz

    Hey, ich habe mir das mal durchgelesen, möchte aber sicherheitshalber nochmal nachfragen, damit ich nichts falsch verstanden habe...

    Ich nutze auch das begloss als Anziehhilfe, zum Aufpolieren und das "Waschmittel".

    Trocknen ist klar danach, aber wenn ichs mit Supershine einsprühe, damit es nicht spröde beim lagern wird, muss ich das dann auch trocknen lassen? Das glänzt doch Tage lang. Ich bin mir jetzt unsicher weil ich das mit Schimmel gelesen habe. Nur getrocknet aufhängen ist doch auch nicht gut, wenn das Latex so trocken ist, oder? Ein bisschen Silikonspray sollte doch drauf sein, oder?

    Warum muss man Latex luftdicht lagern?

    Danke

    08.09.2021 um 22:30 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Fidx
    61 Beiträge bisher bisher

    re: Latexpflege und Glanz

    Am zufriedensten bin ich mit BeGloss. Leider ist der preislich beste 2,5 l Kanister aus dem Angebot verschwunden.

    03.05.2022 um 19:32 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Anix
    21 Beiträge bisher bisher

    re: Latexpflege und Glanz - Amor**

    Ein bekannter hat mir Amor** verdünnt empfohlen, was haltet ihr davon?

    Liebe Grüße

    30.06.2022 um 16:06 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Yelxxxxxxxx
    31 Beiträge bisher bisher

    re: Latexpflege und Glanz

    Ist BeGloss nicht auch einfach nur teures Silikonöl?

    30.06.2022 um 17:44 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von ltexxxxx
    18 Beiträge bisher bisher

    re: Latexpflege und Glanz - Amor**

    Amor**l Tiefenpflege ist gut, um das Latex aussen auf Glanz zu bringen. Das ist meines Erachtens auch der einzige Tiefenpfleger aus dem KFZ-Bereich der für Latex verwendet werden kann.
    Allgemein mache ich das auch mit ein paar Tropfen dünnflüssigem Silikon im Waschwasser, wie oben beschrieben. Zum Anziehen nehme ich meistens Talkum, bzw Penaten Kinderpuder.

    01.07.2022 um 9:27 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Fidx
    61 Beiträge bisher bisher

    re: Latexpflege und Glanz

    Ist BeGloss nicht auch einfach nur teures Silikonöl?

    Im Grunde ist es wirklich nur teures Silikonöl. Es enthält mehrere zusätzliche Substanzen, jedoch in geringen Mengen. Ich denke, es gibt ähnliche oder die gleichen Inhaltsstoffe wie in Haarspülungen. Die Zusammensetzung ist praktisch identisch mit Vivishin.
    Ich selbst habe den Unterschied zwischen gewöhnlichem Silikonöl und Begloss ausprobiert. Begloss ist etwas glänzender. Bei Öl spielt die Viskosität eine große Rolle. Wenn es zu dick ist, wird der Glanz schwach sein. Wenn es zu dünn ist, reibt es schnell ab und trocknet auch etwas, aber der Glanz ist gut. Die ideale Viskosität liegt zwischen 100 und 150.

    01.07.2022 um 23:25 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxxxxxx
    4 Beiträge bisher bisher

    re: Latexpflege und Glanz

    Zum Waschen meiner Latexteile benutze ich normales Flüssigwaschmittel. Das hat den Vorteil, dass es gleich einen Wasserenthärter mit an Bord hat (habe hier eine Wasserhärte von 38°fH = 22°dH). Danach die Waschmittelreste unter fliessendem Wasser abspülen, frisches Wasser ins Becken einlassen und etwas Silikonöl dazu. Die Teile darin durchkneten/walken, bis alle Oberflächen schön mit dem Öl benetzt sind.
    Das ergibt einen schönen Glanz und ich brauche kaum weitere Anziehhilfen (beim Cat mit Krageneinstieg ggf. etwas Silikonöl an Schultern und Armen).
    Habe nur bemerkt, dass das nun verwendete Silikonöl etwas dünnflüssiger ist als das alte: Es verteilt sich im Spülbad schneller auf dem Latex, aber wischt sich beim Tragen auch schneller ab.

    21.09.2022 um 23:05 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    « vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<


     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Home   |   Magazin  |   Kontaktanzeigen  |   Sklavenmarkt  |   Forum   |   Online-Shops
    Freunde einladen  |   Webmaster  |   AGB   |   Datenschutz  |   Impressum   |   Nach oben
      Copyright © 2008-2022  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
    Unsere Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | FetischPartner | LederStolz | mollyLove | Kontaktanzeigen |