LatexZentrale
 LatexZentrale
» Was ist die LZ?
» Was bietet die LZ?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    Pelerinenmann
    Pelerinenmann (67)männlich


    Monika
    Monika (76)Transvestit


    Gummiherrsucht
    Gummiherrsucht männlich


    jochen
    jochen (63)männlich


     User online
     LatexZentrale - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Regenspaziergang


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 5       nächste Seite » wechsle zu
    Von Graxxxxxxxxx
    7 Beiträge bisher bisher

    Regenspaziergang

    Wenn es Frühjahr/Herbst wieder mal so richtig runterschüttet, dann bekommt man als Freund von Lack und Latex schon mal große Lust auf einen Spaziergang in der nassen Natur. Natürlich komplett in hautengem Latex (drunter) und "anständiger" Regenkleidung drüber. Klar, dass die Grundausstattung da bei schönen Gummistiefeln und einen "Friesennerz" bzw. Regenmantel liegt. Wie sind eure Fantasien hierzu? Wie sind eure Erfahrungen mit solchen Spaziergängen?

    20.01.2022 um 9:49 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Sotxxxxxxxxxxxx
    18 Beiträge bisher bisher

    re: Regenspaziergang

    Solche Spaziergänge sind immer ein Genuss. Darf auch gerne im Schlamm enden. Sehr schön ist auch wenn die Sonne dann raus kommt und das Gummi wärmt.
    Bervorzuge es da komplett verpackt im Overall, wie in meiner Galerie.

    20.01.2022 um 11:45 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gfrxxxx
    116 Beiträge bisher bisher

    re: Regenspaziergang

    natürlich macht es sehr viel Spaß, in Gummi und Regenkleidung draußen zu sein. Ich praktiziere das schon über viele Jahre. Wenn ich im heimischen Umfeld unterwegs bin, eher gemäßigt imFriesennerzoderKlepper, im Urlaub oder fremder Umgebung gerne komplett in Gummikleidung mit Gummistiefeln und Kleppermantel oder Kleppercape.
    Zu zweit macht es natürlich doppelt soviel Spaß- habe ebenfalls gute Erfahrungen. Die Reaktionen des Umfeldes sind ganz unterschiedlich- mal wird man kaum wahrgenommen, manchmal angegafft und hin und wieder gibt's sogar ne positive Ansprache.

    20.01.2022 um 12:58 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gfrxxxx
    116 Beiträge bisher bisher

    re: Regenspaziergang

    Das Gefühl, ausschließlich in Gummi draußen zu sein, empfinde ich als außergewöhnlich schön und aufregend.
    Sich so in der Öffentlichkeit zu präsentieren und eventuell als Gummifetischist erkannt zu werden, hat schon etwas Besonderes. Ich kann es jedem nur empfehlen!

    20.01.2022 um 13:05 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxxx
    331 Beiträge bisher bisher

    LatexOtto
    re: Regenspaziergang

    Hallo LZ Freunde
    Warum auf den Herbst oder Frühjahr warten.
    Es gibt doch Gartenschläuche oder Garten Duschen.
    Beides habe ich leider auch NICHT
    Daher Dusche ich gerne mit Gasmaske.
    Dann kannst das Schöne mit dem Praktischen verbinden.
    Euer LatexOtto

    20.01.2022 um 15:59 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von FETxxxxxxxx
    1030 Beiträge bisher bisher

    re: Regenspaziergang


    Ist ja jetzt nicht so ganz das reale Thema,oder? Geht eigentlich schon um den "Echten Regenspaziergang" im entsprechenden Outfit bei dem auch "Gegenverkehr" zu erwarten ist!

    20.01.2022 um 19:51 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von imgxxx
    31 Beiträge bisher bisher

    re: Regenspaziergang

    Bei diesem Thema fühle ich mich am richtigen Platz!

    Vielleicht hat auch der ein oder andere Lust, sich mit mir zu diesem Thema auszutauschen?

    Regenspaziergänge sind mein Traum und zwar einer, den ich seit langen ganz real auslebe.
    Regencapes und Regenhosen waren mein erster Fetisch und Regencapes sind noch immer ein Kleidungsstück, dass mich in den Bann zieht.Ich kopiere mal meine Geschichte hierhin, die ich in der Gruppe "Mein erster Kontakt zu Latex und gummi" geschrieben habe, da möglicherweise nicht jeder die Inhalte lesen kann und weil das, was ich dort bereits geschrieben hatte, alles perfekt ausdrückt:

    1 Fetisch Regencape

    Immer wieder kann man lesen, dass bei vielen der Fetisch in der Kindheit oder Jugend angefangen hat, irgendwie zurückgeht auf ein Erlebnis mit Regenmänteln oder Regencapes. Das war auch bei mir nicht anders.

    Allerdings sind meine ältesten Erinnerungen an ein Regencape die, dass ich dieses überhaupt nicht anziehen wollte und ich fragte mich schon manches Mal wie aus etwas, dass ich gar nicht mochte etwas werden konnte, dass nun mein Fetisch ist? Nun, vielleicht habe ich es damals tatsächlich einfach nicht leiden können, ein Regencape anzuziehen oder vielleicht haben mich andere Kinder auch damals schon wegen des Regencapes gehänselt? Oder ich habe mich in dem Regencape irgendwie "komisch" gefühlt und konnte diese Gefühle nicht einordnen und habe wie automatisch mit Abscheu reagiert, obwohl es doch schon Anziehung war?

    Dieses erste Regencape war eines dieser Capes aus gewebter Kunstfaser mit Schottenmuster außen, innen dick mit grauem Gummi beschichtet; mit Druckknöpfen zu schließen. Und bevor ich langsam merkte, wie sehr mich dieses Regencape zu faszinieren begann, war ich auch schon aus dem Cape herausgewachsen.
    In der Folge begann ich dann zunächst, mich für die damals modern werdende Regenbekleidung aus Nylon zu interessieren; ein Regencape zu tragen traute ich mich (noch) nicht. Besonders faszinierend waren für mich damals die so beworbenen "Allwetterjacken" und "Allwetterhosen", besonders in der Kombination; nicht nur Jacke, sondern eben komplett in Nylon angezogen. Ich bin damals oft in ein großes Kaufhaus gegangen und habe Jacken und Hosen immer wieder in der Umkleidekabine probiert, auch auf nackter Haut, mir aber bis auf eine Jacke keine vollständige Kombination gekauft, weil ich mir nicht vorstellen konnte, mich so auf die Straße zu trauen.

    Irgendwann war es dann aber so weit; ich hatte auf dem Nachhauseweg von der Schule immer wieder Gelegenheit, die Schaufenster eines Fahrradgeschäfts anzuschauen und die in der Ecke hängenden Regencapes ließen mich nicht los. Mir war klar, dass eine Jacke ein ganz schlechter Ersatz für ein Regencape ist, die komplette Umhüllung wichtig ist und ich nahm meinen Mut zusammen und kaufte mir ein gelbes Regencape. Der Kauf, ganz stilecht an einem verregneten Tag, war extrem aufregend; die ganze Zeit dachte ich, der Verkäufer weis genau, dass ich das Regencape aus Fetischgründen kaufe und nicht als Regenschutz. Kaum aus dem Laden heraus, habe ich mir das Cape sofort umgehangen, die Kaputze aufgesetzt und bin durch den Regen spaziert. Und ich merkte sofort, kaum dass ich um die nächste Straßenecke gegangen war: ich brauche sofort auch eine passende Regenhose. Innerhalb einer Woche hatte ich dann auch eine passende gelbe Regenhose und fühlte mich in dieser "unauffälligen" Kombination sehr wohl.
    Wann immer es regnete und ich Zeit hatte, bin ich so zum Spazieren raus gegangen; allerdings traute ich mich nicht, bereits so von zu Hause loszugehen, sondern habe mich erst hinter der nächsten Ecke umgezogen. Genauso habe ich Regencape und Regenhose kurz vor der Schule auch immer schon ausgezogen, damit mich kein Bekannter so sehen konnte.

    Auf der anderen Seite habe ich bei meinen Spaziergängen immer versucht, auf irgendwelche fremde Menschen zu treffen. Und zwar so, dass diese mich möglichst schon von weiten sehen und mich intensiv mustern konnten. Zu diesem Zeitpunkt wurde mir bewusst, dass ich es mochte, wenn mich diese anderen in meinem Aufzug auslachten oder irgendwie spöttisch ansahen und ich begann mir zu wünschen, dass mich mal jemand so richtig zur Rede stellen würde, wie ich den aussähe usw. Dazu ist es aber nie wirklich gekommen, spöttisches Lächeln und amüsierte Blicke habe ich aber etliche geerntet; schon damals waren Regencapes bei Fußgängern absolut selten geworden. Und in der Kombination mit zusätzlicher Regenhose schon gar nicht zu sehen. Ich begann daher auch, bei ganz leichtem Nieselregen so herauszugehen, um die Lächerlichkeit des ganzen noch zu betonen. Mir gefiel auch ganz besonders, dass ich als einziger Junge weit und breit solch ein Regencape trug, während um mich herum gerade auch Mädchen und junge Frauen wenn überhaupt, dann lieber mit Schirm statt Regenbekleidung durch den Regen gingen. Und eben erst recht nicht in einem Regencape.

    Mit der Kombination aus Regencape und Regenhose war ich lange sehr zufrieden; eigentlich natürlich schön, aus heutiger Sicht aber auch schade, da es damals, obwohl schon aus der Mode gekommen, immer noch eine sehr große Auswahl an Regencapes zu kaufen gab. Ich erinnere mich da zum Beispiel an ein gelbes Regencape aus PVC, das ein Laden immer ausstellte und verschiedene andere Capes zum knöpfen. Gar nicht daran zu denken, dass es vermutlich möglich gewesen wäre, ganz einfach ein Kleppercape zu kaufen.

    Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch nichts von Gummibekleidung gehört; das änderte sich erst, als ich während der Ausbildung ein Pornoheft eines älteren Arbeitskollegen in die Hände bekam und den "Bericht" einer Frau las, die über die Vorliebe ihres Ex-Partners auf den Gummi-Trip gekommen war. Von da an gab es etwas neues zu entdecken.




    2 Fetisch Gummi / Latex

    Zeitgleich mit dem ersten Lesen über Gummikleidung und der starken Erregung darüber, verbunden mit dem Wunsch, das selbst auzuprobieren, hatte ich auch ein erstes Erlebnis mit Strapsen und weiblicher Kleidung.

    Interessanterweise hatten mich Strapse vorher kaum berührt, eines Abends aber stand ich wsrtend vor dem Schaufenster eines großen Kaufhauses und mit einem Schlag fand ich die dort an den Schaufensterpuppen ausgestellten Strapse unglaublich anziehend; allerdings in der Form, dass ich sie selbst tragen wollte... am besten auch noch zusammen mit dem Rock der Puppe daneben...

    Die ersten Gummisachen, die ich mir kurz danach kaufte waren dann auch lange Strümpfe und ein Strapsgürtel, aber, genau wie mit der Regenbekleidung, ich merkte bald, dass ich mich vollständig eingummieren muss, damit das Gefühl stimmt. So ist über die Zeit eine Kollektion von enger und weiter Gummikleidung entstanden, inklusive Masken und Handschuhen, inklusive Bettwäsche und Bettlaken.

    Und wenn ich heute im Regencape ausgehe, sieht das ganz anders aus als früher: zuerst einmal ziehe ich mich komplett aus. Dann ziehe ich eine Gummiunterhose mit Penisrohr an, ein langärmliges, hochgeschlossenes Gummioberteil, eine Gummibermuda über die Unterhose (klemmt den Schw*** so schön nach unten), lange Gummistrümpfe, einen Strapsgürtel aus Gummi, eine gesichtsoffene Gummimaske (die unter der zugebundenen Kapuze des Regencapes nicht zu sehen ist) und lange Gummihandschuhe. Darüber Regenhose, Regencape, Gummistiefel. Dann gehe ich so aus dem Haus.
    Das geile ist: wenn es unterwegs aufhören sollte zu regnen, kann ich mich nicht wirklich "unauffälliger" machen. Sobald es zu regnen anfängt und ich Zeit habe, bin ich geradezu paralysiert... ich "muss" dann so nach draussen.
    Das hat schon zu schönen Situationen geführt (ich mag es, wenn ich in diesem "Aufzug" ausgelacht oder geringschätzig betrachtet werde), allerdings gar nicht in dem Maße, wie man sich es vorher vorstellt.

    mit devoten Grüßen

    Imgusk

    20.01.2022 um 22:54 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxxx
    118 Beiträge bisher bisher

    re: Regenspaziergang

    Guck Mal in meiner Galerie und lasse es wirken. Mache regelmäßig Spazigänge im Latexcape am liebsten bei Regen auch in meiner Umgebung. Die Reaktionen bei Begegnungen sind meist relativ überrascht bis neugierig oder geschockt oder manchmal auch gar keine also sehr unterschiedlich. Das macht die Sache spannend und anregend für mich und ich genieße die Natur dabei.

    20.01.2022 um 23:16 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von rebxxxxx
    288 Beiträge bisher bisher

    re: Regenspaziergang

    Habe gerade einen neuen, rauchfarbenen Regenmantel bestellt. Länge bis etwa Mitte der Wade. Damit ist ein darunter in Latex gleich welcher Farbe kein Problem.
    Auch wie bisher mit einem hellen PVC-Cape über dem schwarzen Catsuit grüßen die Hundebesitzer beim Gassigang immer freundlich.

    21.01.2022 um 11:39 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxxx
    118 Beiträge bisher bisher

    re: Regenspaziergang

    Verstehe ich nicht. Warum sollte Latex ein Problem sein ist doch nicht mal verboten Latex-Bekleidung draußen zu tragen. Trage immer auch ein Latexcape über meiner Latex-Bekleidung wenn's nicht zu warm ist. Schützt gegen Nässe und Wind und sieht auch noch geil aus.

    21.01.2022 um 13:51 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von rubxxxxxxxx
    19 Beiträge bisher bisher

    re: Regenspaziergang

    Ja, erwischt. Ich gebe zu es auch zu genießen. Hier in den Alpen ist es halt ein halbes Jahr zu kalt dafür. Aber wenn der Frühling kommt!
    Ich finde es erregend neben der Autobahn zu gehen, ein Wanderweg zwischen Inn und Autobahn im strömenden Regen und bin gleichermaßen dankbar wenn mir niemand begegnet wie ich mich auch über eine Begegnung eines - einer Wissenden freuen würde.

    21.01.2022 um 15:09 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Graxxxxxxxxx
    7 Beiträge bisher bisher

    re: Regenspaziergang

    schön, dass es neben mir doch so viele andere Regenspaziergänger in Latex gibt. So will auch ich eine kleine Episode aus meiner Ausflugszeit in Latex schildern. Früher habe ich in Salzburg gewohnt. bei strömenden Regen hat dann mein Outfit wie folgt ausgesehen, drunter Latexradlerhose, darüber Neoprenanzug; über den Neoprenanzug, hautenge schwarze Lange Latexhandschuhe, schwarze Latexhose, ein schwarzes langärmliches Latexhemd, dann die Hunter-Gummistiefel in schwarz und die gelbe Gummiregenjacke.

    so wurden dann ausgiebige Spaziergänge zu den Salzachseen gemacht, mit viel matschigen Pfützen. wenn es dann begonnen hat richtig zu schütten wurde manchmal noch kurzzeitig die russische Gasmaske drübergezogen und die Kapuze der Regenjacke schön eng zugeschnürt.

    21.01.2022 um 23:30 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Drox
    2 Beiträge bisher bisher

    re: Regenspaziergang

    Wenn ich das hier so lese, hätte ich direkt auch mal wieder Lust.
    Ich gehe bevorzugt bei Regen im Wald spazieren, nicht nur in Latex. Und meistens ende ich dann auch im See - es gibt nichts vergleichbares zu dem Kribbeln, erst im Regen durch jede Pfütze und zum krönenden Abschluss mit Anlauf in den See zu springen und dort dann voll montiert durch das Wasser zu gleiten. (Gibt auch Bilder dazu in meiner Galerie, wenn auch nur eine kleine Auswahl.)
    Allerdings bevorzuge ich eher die sommerlichen Temperaturen, wenn es mich nicht gerade packt. Da kann es dann auch schon mal sein, dass ich die Eisschicht aufbreche, ist aber seltener geworden und nachdem vor einiger Zeit quasi mein komplettes Latex wegen falscher Lagerung Schaden genommen hatte, muss ich Stück für Stück wieder aufbauen.:/

    Begegnungen gibt es dazu oft kaum welche, wenn dann aber selten mit komischen Blicken oder blöden Kommentaren.
    Ich freu mich auf wärmeres Wetter ! :)

    22.01.2022 um 3:39 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 5       nächste Seite » wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<


     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Home   |   Magazin  |   Kontaktanzeigen  |   Sklavenmarkt  |   Forum   |   Online-Shops   |   Dating
    Freunde einladen  |   Webmaster  |   AGB   |   Datenschutz  |   Impressum   |   Nach oben
      Copyright © 2008-2024  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
    Wir empfehlen diese Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | FetischPartner | LederStolz | mollyLove | Kontaktanzeigen | Online-Magazin