LatexZentrale
 LatexZentrale
» Was ist die LZ?
» Was bietet die LZ?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    latexguy24
    latexguy24 (46)männlich


    plastikliebhaber
    plastikliebhaber (47)männlich


    lycratraeger
    lycratraeger (54)männlich


    Latexverehrer
    Latexverehrer (28)männlich


     User online
     LatexZentrale - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Latex reißt.


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
    Von Fidx
    33 Beiträge bisher bisher

    Latex reißt.

    Ich trage seit vielen Jahren Latex und habe immer noch das gleiche Problem. Ich bekomme kleine Risse an beanspruchten Stellen. Die meisten in der Achselhöhle. Ich habe einen Anzug von Fantasticrubber gekauft, weil es keinen bequemeren Anzug gibt als ohne Reißverschluss. Ich hoffte, dass mit ihrer Erfahrung das Problem gelöst werden konnte. An beanspruchten Stellen ist innen eine zweite Latexschicht aufgeklebt, was das Problem aber immer noch nicht gelöst hat. Es reißt neben der geklebten zweiten Schicht.
    Meiner Meinung nach besteht das Problem darin, dass Latexanzüge den gleichen Schnitt haben wie gewöhnliche Kleidung. Ich denke, es wäre angemessener, den Schnitt zu verwenden, der für Neoprenanzüge für Schwimmer verwendet wird. Diese sind so hergestellt, dass sie nicht belastet werden (durch Ermüdung des Schwimmers) und nicht brechen.
    Kennen Sie nicht jemanden, der einen solchen Schnitt für Latexanzüge verwenden würde? Hat es jemand versucht? Ich denke, das würde das Problem lösen und ich würde gerne einen solchen Anzug machen lassen, aber zuerst würde ich gerne wissen, ob es einen Versuch wert ist.

    02.05.2022 um 21:31 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Rubxxxxxxxxxxx
    35 Beiträge bisher bisher

    re: Latex reißt.

    Ich denke nicht der Schnitt ist das Problem sondern eher der Achselschweiß, der sehr aggressiv sein kann. Dafür spricht, daß es kleine Risse sind und es neben der doppelt geklebten Stelle wieder auftritt. Schweiß wird unterbewertet, nicht umsonst soll man Latex nach dem Tragen gleich waschen. Wenn du deinen Anzug eher länger trägst hat der Schweiß genug Zeit Schaden anzurichten. Körperflüssigkeiten können, je nachdem was der Mensch isst und trinkt, wirklich sehr zerstörend wirken.

    03.05.2022 um 6:16 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxx
    66 Beiträge bisher bisher

    re: Latex reißt.

    Die Haltbarkeit ist ein sehr schwieriges Thema.

    Wir haben einen Cat von SkinTwo, 2006 in München gekauft. Der ist also garantiert 16 Jahre alt.
    Er wurde nicht allzu oft getragen (bisher). Aber auch nicht sonderlich gepflegt. Ganz sicher viel zu wenig gewachsen, zu schlecht gelagert. Trotzdem ist der in einem Top Zustand.

    Ich glaube schon, dass es stark mit dem individuellen Schweiß und Säurespiegel der Haut zu tun, sowie der Körpereigenen Rückfettung.

    Auch wenn das Dir mit Deinem Problem so ohne Weiteres nicht hilft - wie sieht es mit anderen Kleidungsstücken aus? Tendieren diese auch zu Schweißspuren, die teilweise das Material verändern? Dann wäre das eine deutliche Bestätigung, dass du unglücklicherweise eine für Latex schädliche Schweißzusammensetzung hast.

    Dann hilft wirklich nur waschen, pflegen, waschen. Insbesondere vor dem Tragen die Achseln Latexseitig besonders gut ölen damit das Latex eine Schutzschicht hat.

    Wir kennen (bisher) diese Problemstellung der Mikrorisse nicht - eher das Problem fehlender Geduld beim An- und Ausziehen inkl. "gefährlicher" Fingernägel und zu sparsamer Einsatz von Anziehhilfe...
    Und wir haben jetzt seit ca. 25 Jahren unsere Erfahrung mit Latex...

    03.05.2022 um 7:38 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Devxxxxxxxx
    211 Beiträge bisher bisher

    re: Latex reißt.

    Ich habe diese Risse bei jedem Hersteller - ob deutscher Hersteller oder Chinaware.
    Klar kommt das von den Belastungen. Ideal wäre ein schleichender Übergang von dickem zu dünnen Latex - geht aber nicht, daher hat man halt die Risse.
    Ich kann mir keinen Schnitt aus einem elastischen Material vorstellen, der keine Spannungen an diesen Stellen hat und trotzdem ohne Falten in jeder Situation anliegt. Neopren hat da oft so Beulen, ist aber generell sowieso viel stabiler / unempfindlicher.

    03.05.2022 um 15:45 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Fidx
    33 Beiträge bisher bisher

    re: Latex reißt.

    Nach jedem Gebrauch werde ich den Anzug wirklich perfekt reinigen, mit Öl behandeln und gut trocknen lassen. Vielleicht ist das Problem, dass ich es immer lange trage.
    Mikrorisse entstehen nie auf der freien Oberfläche, sondern immer neben der Naht oder neben der geklebten zweiten Schicht. Deshalb denke ich, dass es mehr Spannung gibt.
    Was Schweiß betrifft, gibt es nirgendwo sonst einen Abbau von Latex. Ich sah Latex durch Schweiß beschädigt. Da sind solche bl**** drin. Ich habe das nicht in meinen Anzügen.
    Der Grund, warum ich denke, dass Latex in meinen Achselhöhlen stärker beansprucht wird, ist, dass ich ziemlich viel Widerstand spüre, wenn ich dickeres Latex anziehe und meine Arme über meinen Kopf hebe. Latex strafft sich dort mehr als an jedem anderen Körperteil.

    03.05.2022 um 18:12 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Bewxxxxxxxx
    42 Beiträge bisher bisher

    re: Latex reißt.

    Die Risse sind kaum zu vermeiden.
    Das geht so:

    Das Latex zieht Wasser, dadurch quillt es etwas auf, und es gelangen Salze aus dem Schweiß in das Latex, dadurch bilden sich beim Trocknen Salzkristalle im Latex.

    Dabei sammeln sich die Salze dort, wo am längsten Wasser im Latex bleibt. Das ist an den verdickten Stellen wie z.B. Nähte oder hinterlegte Bereiche, und an versiegelten stellen wie Reißverschlüssen oder Knöpfen.

    Hinzu kommt, dass die dickeren stellen steifer sind, und dadurch die Spannungsbelastung direkt an der Grenze zwischen härterem oder dickerem Material und weicherem oder dünnerem Material steigt, was das dünnere Material schneller ermüdet.

    In Kombination mit der Salzkristall-Bildung führt das zur Zermurbung des Materials, und letztendlich zu kleinen Rissen.

    Das Wasser kann man aus dem Latex herauspressen, indem man es stark dehnt, aber das ist schwer zu kontrollieren. Man kann es auch in destilliertem Wasser einweichen, um die Salze heraus zu lösen, aber dann dauert es sehr lange es danach wieder zu trocknen.

    03.05.2022 um 19:29 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxx
    66 Beiträge bisher bisher

    re: Latex reißt.

    Absolut super erklärt - Danke Dir für die detailreiche, nachvollziehbare Darstellung!

    04.05.2022 um 8:30 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gumxxxxxxx
    131 Beiträge bisher bisher

    re: Latex reißt.

    Sozusagen blöde Frage - aber duscht du vor dem Anziehen des Anzugs? Vielleicht sind auch Deo-Reste schuld?

    Ich schwitze nach einiger Zeit auch ziemlich, aber solche Risse kenne ich nicht, bzw. habe noch nie davon gehört.

    04.05.2022 um 22:52 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxxx
    120 Beiträge bisher bisher

    re: Latex reißt.



    Danke für die gute Erklärung.
    Verständlich geschrieben
    Da muss ich wohl meine Sachen Vorsichtiger Waschen.

    05.05.2022 um 9:01 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Diexxxxxx
    347 Beiträge bisher bisher

    re: Latex reißt.

    Es wäre jetzt noch interessant zu Wissen:

    Wie alt ist der Catsuit?
    Wie oft wurde der Catsuit getragen bis erste Schäden aufgetreten sind?

    An welchen Stellen genau treten die ersten Schäden auf? Etwa im unteren bereich von der Ärmel-Achsel- naht, hinten im Rücken?



    05.05.2022 um 11:44 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Fidx
    33 Beiträge bisher bisher

    re: Latex reißt.

    Ich habe mehrere Anzüge, aber sie sind fast neu. Das erste kleine Loch tauchte beim dritten Tragen auf. Ein anderer über das sechste oder siebte Tragen.
    Es ist immer am Rand der Fuge, wo zwei Latexschichten verklebt sind. Mal unterhalb der Kreuzung, mal oberhalb der Kreuzung. Immer um die Stelle herum, wo der Ärmel mit dem Anzug verklebt ist. Es ist normalerweise in der Achselhöhle, wo es am häufigsten vorkommt. Es passiert auch in der Nähe der Achselhöhlen. Zum Beispiel auf der Rückseite oder Vorderseite, wo der Ärmel am Anzug befestigt ist. Aber niemals nach oben. Und nie weiter von der Klebefuge entfernt. Es liegt immer innerhalb weniger mm vom Punkt der Verklebung der beiden Schichten entfernt. Der Ärmel selbst reißt bei der Längsverklebung auch im Achselbereich nicht.
    Dieses Problem habe ich nur bei dünneren Latexanzügen (0,4 mm) und dabei ist es egal, ob der Hersteller Libidex oder Fantasticrubber ist. Dickeres Material (0,8 mm und 1 mm) hat dieses Problem nicht.
    Daher glaube ich, dass in unmittelbarer Nähe der Verbindung der beiden Schichten mehr Spannung vorhanden ist.
    Nirgendwo sonst am Anzug (nicht einmal im Schritt) passiert so etwas.
    Ich habe genau das gleiche Problem mit langärmligen T-Shirts. Mit kurzärmeligen T-Shirts ist das kein Problem.
    Ich habe praktisch alle Anzüge "neck entry" und selbst am Kragen, der sich beim An- und Ausziehen extrem dehnt, gibt es keine Risse. Risse treten nur dort auf, wo eine gewisse Spannung senkrecht zur Verbindung der beiden Schichten vorhanden ist. Wo es eine Bewegung in eine andere Richtung gibt, passiert nichts dergleichen.

    {i]Sozusagen blöde Frage - aber duscht du vor dem Anziehen des Anzugs? Vielleicht sind auch Deo-Reste schuld?

    Ich schwitze nach einiger Zeit auch ziemlich, aber solche Risse kenne ich nicht, bzw. habe noch nie davon gehört.

    Natürlich. Ich dusche, schmiere meinen ganzen Körper mit Silikonöl ein und ziehe mich dann an. Der Anzug ist auch mit Silikonöl geschmiert.
    Ich habe kein Problem mit Schwitzen, ich bin Latex gewöhnt. Ich schwitze nur, wenn ich etwas Anstrengendes in Latex mache und das mache ich nicht sehr oft. Natürlich schwitzt jeder ein wenig, auch im Ruhezustand, aber es ist wirklich minimal. Während der ganzen Zeit, in der ich ihn trage, kommt kein Tropfen Schweiß aus meinem Anzug.
    Manchmal gehe ich in einem 1 mm dicken Anzug joggen. Beim Laufen schwitze ich etwas mehr, aber mit diesem Anzug habe ich kein Problem mit dem Reißen.

    05.05.2022 um 19:59 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Yumx
    86 Beiträge bisher bisher

    re: Latex reißt.

    Hallo,

    also das was du hier beschreibst ist leider absolut normal bei Anzügen von Peter. Der Schnitt der Anzüge ist leider so, dass es bestimmte Stellen gibt, die gerne mal reißen bzw. Löcher bekommen.
    Wir tragen die Anzüge jetzt seit über 12 Jahren und haben immer diese Probleme. Bei Männern ist das eben sehr oft der Bereich der Schultern direkt neben der Naht. Da tritt die höchste Belastung auf. Flickendrauf und dann hält das wieder ein paar Male. Ich habe Anzüge die haben 3-4 Flicken in dem Bereich übereinander.
    Das mit dem Schweiß und den Kristallen halte ich aus Erfahrung für sehr vage. Wir haben über 20 Anzüge und sind nicht immer sehr ordentlich bei der Pflege. Da kann so ein Anzug auch mal ein paar Tage rumliegen bis er gewaschen wird. Das macht dem Material aber nichts aus.
    Was aber definitiv eine wichtiger Faktor ist, ist das richtige einölen. Hier haben wir leidlich selber schon oft nicht gut geölt. Das führt dazu, dass der Anzug an der Stelle pappt und zu sehr belastet wird. Bei uns sind das immer die Schultern und der Hintern. Also auch in der Ritze. Beim anziehen setzt man sich ja gerne mal hin und dann ist viel Öl wieder weg. Dadurch hatten wir schon mehrere unnötige Reparaturen, bis wir das gemerkt haben. Seitdem ölen wir diese Stellen besonders gut und bisher hatten wir keine Probleme mehr.

    06.05.2022 um 11:44 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Diexxxxxx
    347 Beiträge bisher bisher

    re: Latex reißt.

    Wenn ein Catsuit-Ärmel bereits nach 3x Session ein solches Schadensbild zeigt, kannst du davon ausgehen das es eindeutig ein Konstruktionsproblem ist.

    Der Hersteller mit den Zipperlosen Catsuits bei Berlin ist mir bestens bekannt für diese Problematik, seit Jahren. Ich und auch meine Spielpartner hatten alle die gleichen Probleme mit den Ärmeln. Mein Catsuit war nach einem 3/4 Jahr ablegereif, mit geschätzten 10-15 Ärmelflicken je Seite. Bei einem anderen Hersteller in Berlin habe ich 1 Catsuit und zwei Oberteile bekommen. Alle drei haben diese Ärmelprobleme, ein Oberteil war schon nach der ersten Session am Rücken komplett aufgeplatzt. Der Catsuit und das andere Oberteil zeigte nach ca einem 3/4 Jahr erste anzeichen dafür. Gegen die Schweiß Theorie spricht, das dieses Schadensbild mit zunehmenden Alter der Kleidung abnimmt, weil das Latex etwas Lockerer wird.

    Was sagt mir das: Ein eindeutiges Konstruktionsproblem!

    Aber das Problem zieht sich wie ein Roter Faden durch ganz Berlin, bisher war "keiner" in der lage mir ein Ärmelkonzept vorzustellen, was mich wirklich überzeugte. Angesichts dieser Preise für die Catsuits, kann man dieses absolut nicht hinnehmen.

    06.05.2022 um 15:06 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Fidx
    33 Beiträge bisher bisher

    re: Latex reißt.

    Sie bestätigen nur meine Theorie, dass dies ein Konstrutionsproblem ist. Danke.
    Aber wie löst man dieses Problem? Die Catsuits ohne Reißverschluss von Libidex leiden unter einem ähnlichen Problem. Zwar erst nach längerer Zeit, aber es ist das gleiche Problem. In ihnen bricht der Latex eher als dass er reißt. Beim Berliner Hersteller sind die Löcher rund, beim englischen Hersteller gerade.
    Ich habe seit ungefähr einem Jahr einen Catsuit von einem Hersteller in Moskau und bisher ist kein einziges Loch darauf erschienen. Aber er hat Reißverschlüsse an den Schultern, ansonsten ist er sehr ähnlich.
    Ich warte auf die Fertigstellung des Catsuits vom Hersteller aus Kiew. Aber ich habe gehört, dass dieses Problem auch bei ihm auftritt, wenn auch etwas später.

    Also meiner Meinung nach würde eine Änderung des Designs wirklich helfen. Ich kenne nur niemanden, der es anders machen würde als alle anderen.

    06.05.2022 um 18:54 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Diexxxxxx
    347 Beiträge bisher bisher

    re: Latex reißt.

    @ Fido


    Aber wie löst man dieses Problem?

    Eigendlich ist das die Aufgabe der Hersteller, sich um dieses Problem zu kümmern. Spricht man sie darauf an, wissen sie meistens von nichts. Viel mehr habe ich den eindruck das sie garnicht daran interessiert sind, diese Sch.... mit den Ärmel mal in den Griff zu bekommen.

    Wenn der Anzug mit den RVs an den Schultern Fehlerfrei funktioniert, würde ich den einfach kopieren lassen und schauen was dort bei den Ärmeln anders gemacht wurde, als wie bei den anderen Anzügen.

    Ich würde das mit dem Taucheranzug Design einfach mal ausprobieren, schlimmer als das wie es jetzt ist kann es nicht werden.

    10.05.2022 um 12:26 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<

     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Home   |   Magazin  |   Kontaktanzeigen  |   Forum   |   Online-Shops   |   LZ Mobile
    Freunde einladen   |   Kontakt   |   Webmaster  |   AGB   |   Datenschutz  |   Impressum   |   Nach oben
      Copyright © 2008-2022  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
    Unsere Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | FetischPartner | LederStolz | mollyLove | Kontaktanzeigen |