LatexZentrale
 LatexZentrale
» Was ist die LZ?
» Was bietet die LZ?
 Login
Nickname:
Passwort:
Login merken
  • Login ohne Cookies
  • Passwort vergessen?
  • Kostenlos anmelden!
  •  Zufallsmitglieder
    bondagicx
    bondagicx (57)männlich


    Rubberionic
    Rubberionic (43)männlich


    Handgagsub
    Handgagsub (40)männlich


    brabuzolora
    brabuzolora (57)männlich


     User online
     LatexZentrale - Forum
    Wähle Forum: 
      « vorheriges Thema | nächstes Thema »

    Thema: Mumifizierung mit Panzerband


    << Übersicht       Beitrag hinzufügenAntworten
      Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu
    Von Monxxx
    16 Beiträge bisher bisher

    Mumifizierung mit Panzerband

    Ich würde gerne mal mit meinem Spielpartner zusammen Mumifizierung Bondage machen. Ich selbst habe schon passive erfahrung mit dem Thema auf Basis von Textilbinden, was sehr gut funktioniert.
    Mich reizt es aber mal es mit Folie und Panzerband zu machen.

    Wer hat das von eich schonmal gemacht und kann Erfahrungswerte und Tipps bereitstellen?

    Mir gehen folgende Dinge durch den Kopf

    - Welches Panzerband stinkt nicht?
    - Welche Folie eignet sich besonders?
    - Beinpolster innenseitig
    - Am Hals die Wicklung nur locker anliegend





    13.03.2024 um 17:41 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxxx
    335 Beiträge bisher bisher

    re: Mumifizierung mit Panzerband

    Ich habe es ein paar mal Erleben dürfen mit schwarzer Verpackung Folie.
    Die ist günstig / dünn und Dehnbar.
    Nach ein paar Lagen bist so gut Verpackt das so gut wie keine Bewegung möglich ist.
    Beim ersten mal haben wir im stehen die Folie recht straff um mich gewickelt, das war im Stehen auch Top, mur als man mich dann Hinlegte war es mit dem Atmen sehr schwer.
    Ich hatte dazu Ohrenstöpsel und eine GP5 Haube auf.
    Dann merkten wir das KEINE Schere bereit lag.
    Und ich konnte nicht sagen, wegen der GP5 Habe, wo eine zu finden ist. Nur so Huummm Hummm
    Aber ich habe es sehr Gemocht.
    Und will es wider mal Erleben

    13.03.2024 um 18:52 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gumxxxxxxx
    191 Beiträge bisher bisher

    re: Mumifizierung mit Panzerband

    Hi, zu deinen Fragen:

    Ja, oft gemacht (>50x)

    Mein Favorit sind 2 Lagen Frischhaltefolie, mit der ersten Lage Arme und Beine einzeln wickeln, mit der zweiten Lage die angelegten Arme und "geschlossenen" Beine umwickeln. Muss nicht besonders straff sein, ist ja mehr der Hautschutz.
    Auf Höhe Knie und Knöchel lege ich eine "Polsterung" dazwischen, kann z.B. ein kleiner Schwamm sein.

    Mein liebstes Tape ist "Tesa Universal" 50mm breit und 50m auf einer Rolle. Ist ähnlich einem Isolierband, dehnt sich leicht beim abrollen, aber mit der Tendenz sich auch wieder zusammen zu ziehen. Ergibt sehr glatte und faltenfreie Hüllen.
    Das klassische Panzertape mag ich nicht, alleine das Geräusch beim abrollen macht mich irre...

    Um bestimmte Stellen für spätere "Bespielungen" zu schaffen, lege ich 3-4 Wattepads auf Nip*** & Co, dann kann man mit einer Verbandschere diese Stellen ohne Verletzungsgefahr öffnen.

    14.03.2024 um 1:01 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gumxxxxx
    337 Beiträge bisher bisher

    re: Mumifizierung mit Panzerband

    Meine Erfahrungen mit Folie und Tape sind meist positiv gewesen.

    Man sollte beachten, dass die Folie durch (Körper-)Wärme mit der Zeit schrumpft. Das bedeutet, dass insbesondere an Gelenken (Ellenbogen, Knöchel, Knie, Zehen, Händen) durch die enger werdende Folie es zu Schmerzen kommen kann. An den Stellen sollten entweder weiche Polster vorgesehen werden und/oder keinesfalls zu eng wickeln.

    Eine Schere, am besten eine Verbandsschere mit abgerundeter Schneide, sollte immer bereit liegen!

    14.03.2024 um 6:45 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von norxxxxxxx
    77 Beiträge bisher bisher

    re: Mumifizierung mit Panzerband

    Zum Testen würde ich Frischhaltefolie nehmen. Wenn man dann den Trick raus hat und etwas Geld ausgeben will kann man immer noch auf Bondage Folie wechseln

    24.03.2024 um 20:58 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxxxx
    32 Beiträge bisher bisher

    re: Mumifizierung mit Panzerband

    Hallo zusammen,
    Bis zur Mumifizierung habe ich es mangels Partner nie geschafft. Ich habe mir schon ein paar Mal einen Einwegcatsuit gemacht. Sehr geil, aber auch aufwendig. Bilder git es in meiner Galerie für alle von Bild 47 bis 49.

    25.03.2024 um 14:45 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gumxxxxx
    337 Beiträge bisher bisher

    re: Mumifizierung mit Panzerband



    Hast du das Tape direkt auf die Haut geklebt oder eine Lage zwischen Haut und Tape gelegt?
    Sieht schon interessant aus, wie lange hält man es darin aus?

    25.03.2024 um 19:39 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Latxxxxxxx
    32 Beiträge bisher bisher

    re: Mumifizierung mit Panzerband

    Ich hatte eine Schicht Frischhaltefolie an Beinen und Armen. Am Po und Oberkörper einen Müllbeutel. So 3 bis 4 Stunden geht das schon. War sehr eng geklebt, sodass die Bewegungen schon eingeschränkt waren. Aber geil. Am Ende fliegt dann alles in die gelbe Tonne.

    25.03.2024 um 23:21 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gumxxxxxxx
    191 Beiträge bisher bisher

    re: Mumifizierung mit Panzerband



    Wozu? Da zahlt man doch nur "Perversen-Aufschlag"

    27.03.2024 um 22:08 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gumxxxxx
    337 Beiträge bisher bisher

    re: Mumifizierung mit Panzerband

    Für die (automatisierte) Verpackung von Paletten gibt es Rollen mit Schrumpffolie bzw. Stretchfolie in diversen Breiten und Längen von zig Metern. Diese Folie ist günstiger als jede Haushaltsfrischhaltefolie.

    28.03.2024 um 7:09 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von rbbxxxx
    65 Beiträge bisher bisher

    re: Mumifizierung mit Panzerband

    Ich finde PVC-Klebeband für Mummification am Besten, sowohl für das Gefühl als Sub als auch zum aktiv Verpacken. Auch wenn es etwas mehr Kosten und Arbeit als Gewebeklebeband macht, mit der nötigen Sorgfalt führt es zu einem viel schöneren (glatteren) Ergebnis.

    28.03.2024 um 12:44 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von Marxxxxxx
    4 Beiträge bisher bisher

    re: Mumifizierung mit Panzerband

    also einen Punkt habe ich.....aber das ist nur mein Gefühl und meine Sicht.

    Ich habe da keine ansprüche zu stellen. Es geht ja nicht darum, dass ich schön aussehe soperpackt, sondern sicher, isoliert und unbeweglich bin und eine ganze Weile so bleibe.

    28.03.2024 um 12:54 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gumxxxxxxx
    191 Beiträge bisher bisher

    re: Mumifizierung mit Panzerband

    "Jein" - trotz aller Kontrollabgabe soll es doch nicht unangenehm werden, oder?
    Ich finde, mit dem (nicht dehnbaren) Panzerband entstehen schnell Falten, die dann zu "harten Kanten" werden könnnen und schnell Druckstellen oder Nervenschmerzen verursachen können.

    29.03.2024 um 0:43 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gumxxxxxxx
    191 Beiträge bisher bisher

    re: Mumifizierung mit Panzerband



    Die Folie für die Palettiermaschinen ist Stretchfolie, der Haken ist, diese Rollen sind meist 50cm breit und sauschwer , Schrumpffolie zieht sich erst durch Wärmeeinwirkung (=Heißluftfön) zusammen.
    Eine seeeeehr reizvolle Geschichte, aber das Risiko von Verbrennungen 1. oder 2. Grades finde ich persönlich einfach zu hoch.

    29.03.2024 um 0:49 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
    Von gumxxxxx
    337 Beiträge bisher bisher

    re: Mumifizierung mit Panzerband



    Hierbei muss ich dir widersprechen. Aus eigener Erfahrung mit Mummifizierungen mit Stretchfolie für Verpackungen weiß ich, dass die eigene Körperwärme über eine längere Zeit (mehrere Stunden) ausreicht, die Folie geringfügig schrumpfen zu lassen. Das merkt man als Mumie dann, wenn die Beweglichkeit abnimmt oder es sogar an manchen Stellen anfängt, zu drücken.

    Ich habe einige Mummifizieraktionen miterlebt und in keinem Fall brauchte man einen Heissluftfön oder andere Hilfsmittel. Beim Einwickeln wird die Folie etwas stramm gehalten, so dass der Körper eng umwickelt ist, aber nicht zu eng, damit es keine gesundheitlichen Probleme gibt.

    Es gibt diverse Breiten von Schrumpf- bzw. Stretchfolie. Die breiteren Rollen sind gut geeignet, um den gesamten Körper einzuwickeln.
    Schmale Rollen sind gut geeignet, um die Extremitäten und den Kopf einzuwickeln, ist handlicher und praktischer.

    Es geht ja nicht darum, sich einvakuumieren zu lassen (wobei das bestimmt auch eine interessante Möglichkeit wäre).

    29.03.2024 um 9:46 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
      Seite 1 / 2       nächste Seite » wechsle zu

    >> Auf dieses Thema antworten <<


     Wähle Forum: 
    << Übersicht  |  Nach oben
    Home   |   Magazin  |   Kontaktanzeigen  |   Sklavenmarkt  |   Forum   |   Online-Shops   |   Dating
    Freunde einladen  |   Webmaster  |   AGB   |   Datenschutz  |   Impressum   |   Nach oben
      Copyright © 2008-2024  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.
    Wir empfehlen diese Top Seiten:
    SadoMaso-Chat | Travesta | FetischPartner | LederStolz | mollyLove | Kontaktanzeigen | Online-Magazin