LatexZentrale
 LatexZentrale / Profil von "totalrubberpvc"
totalrubberpvc ( offline)
Eine Nachricht schreiben | Zu Freunden hinzufügen | Als Favorit speichern | Real geben
ALLGEMEIN | BILD | GALERIE | GÄSTEBUCH | BESUCHER | PRIVAT
totalrubberpvc

Chance auf Antwort:
HIER KLICKEN

Zuletzt Online:
15.08.22 um 2:49

Mitglied seit:
22.05.2011
(4103 Tagen)


Profilaufrufe
8751

Mein Geschlecht: männlich
Ich komme aus:
Schweiz
Ich bin:bi-sexuell
Sternzeichen:Fische (20.02.-20.03.)
Mein Alter:41-45 Jahre
Geburtsdatum:3.6.1978
Haarfarbe:dunkelblond
Augenfarbe:blau
Gewicht:71-80 kg
Körpergrösse:178 cm
Familienstand:gebunden
Raucher:nein
Ich bin (Neigung):Switcher
Ich stehe auf:Latexbasics (an mir und Partner)
Ganzanzüge/Latexcatsuits (an mir und Partner)
Masken (an mir und Partner)
Gasmasken (an mir und Partner)
Mummifikation
Dildo/Plugs (an mir und Partner)
Verschlauchungen (an mir und Partner)
Fesseln/Ketten
Gummistiefel (an mir und Partner)
Dickes Latex (an mir und Partner)
Taucheranzüge (an mir und Partner)
Ich möchte:Bekannte / Freundschaft
Gelegentliche Treffs
Ich suche Kontakt zu:einem Mann
einer Frau
einem Pärchen
einem/r Transvestit/Transsexuelle
Gleichgesinnten
Realtreff:wird sich zeigen
Meine Homepage:Nicht sichtbar? Hier klicken
Über mich und meine Person (Suche, Wünsche, Ziele etc.):
Ich bin anfangs 40, habe einen spannenden und herausfordernden Job, führe gerne interessante Gespräche, treibe regelmässig Sport (Wandern, Mountainbike, Rennrad, Jogging), lese des Öfteren ein gutes Buch und gehe gerne mit Freunden aus. Das Einzige was mich möglicherweise von anderen Leuten unterscheidet, ist mein Fetisch für Latex, Gummi und PVC, welchen ich mit viel Spass, Lust und Leidenschaft auslebe.

Derzeit lebe ich in einer gut funktionierenden Partnerschaft mit einer Frau, welche viel Verständnis für meinen Fetisch aufbringt und auch darüber Bescheid weiss, dass ich gummierte Personen beider Geschlechter anregend finde. Auch wenn ihr mein Fetisch nicht den grossen Reiz in ihr auslöst, so ist sie inzwischen selbst gar nicht mehr abgeneigt, sich ebenfalls in einen Anzug mit allem Drum und Dran zu zwängen und mit mir zusammen zu spielen. Sie möchte dabei jedoch nicht vor der Kamera stehen, sondern diese Zeit nur allein mit mir teilen. Deshalb bin auf den Bildern jeweils nur ich allein zu sehen. Darüber hinaus haben wir bereits über die Möglichkeit gesprochen, dass ich mich für die extremeren Spielvarianten, insbesondere mehrschichtige Vollgummierungen in Kombination mit Fixierungen, sensorischem Sinnesentzug, Atem- und Orgasmuskontrolle sowie Melkmaschinen, eventuell ausserhalb unserer fantastischen Beziehung «austoben» könnte – insbesondere auch mit einem Mann.

Primär suche ich Kontakt mit Gleichgesinnten mit entsprechender Ausrüstung an Gummi, PVC und Schutzanzügen zwecks Austausches von Erlebnissen, Erfahrungen, Ideen, Projekten und Wünschen in Form von Texten, Bildern oder Videos.

Bei gegenseitiger Sympathie und in Absprache mit meiner Partnerin, wäre es mir zukünftig eventuell möglich, dass ich mich auch ausserhalb unserer Beziehung mit entsprechend ausgerüsteten Personen treffen kann. Ein solches Treffen kann dabei gegenseitiges Anziehen und anschliessendes Kuscheln und Rumspielen in Vollmonturen auf einem Gummibett beinhalten oder aber auch die Umsetzung meiner etwas extremeren Träume und Spielvarianten zum Ziel haben: die Transformation meinerseits in ein bizarres Heavy Rubber Objekt, welches in seiner mehrschichtigen Vollgummierung in Kombination mit kompletter Fixierung auf entsprechenden Möbeln dem Gegenüber als Objekt zur Befriedigung aller jeweiliger Bedürfnisse zur Verfügung steht. Dabei darf der Totaleinschluss so weit gehen, als dass die sexuelle Stimulation und die Versorgung mit Atemluft praktisch nur noch über passende Gerätschaften erfolgt. Auch wenn mir derzeit die passive Seite eher behagt, so kann ich mir durchaus vorstellen, die Rollen bei einem gemeinsamen Treffen zu wechseln. Ich muss jedoch vorausschicken, dass meine diesbezüglichen Erfahrungen eher dürftig ausfallen.
Wie und warum ich auf Latex stehe:
Mein Alias «totalrubberpvc» spricht für sich selbst: seit meiner frühen Jugend verspüre ich den starken Drang in Gummi, Latex und PVC möglichst dicht und am besten mehrschichtig verpackt zu sein. Eine ganze Reihe von Erlebnissen mit diesen Materialien hat mich zu dem gemacht was ich nun bin - ein 100%iger Fetischist.

Beim Anblick von gummierten und plastifizierten Frauen und Männern sowie damit verbundenen Gerüchen und Geräuschen empfinde ich eine starke Form der Lust. Mein Fetisch nimmt jedoch keinen zwanghaften Charakter ein, ohne den ich keine sexuelle Erregung empfinden kann. Komplett eingeschlossen in Lagen von Gummi, Latex und PVC kann ich mich jedoch noch viel stärker auf die Reize konzentrieren und nehme sie noch intensiver wahr. Gleichzeitig fühle ich mich sicher und geschützt und es stellt sich bei mir ein tiefes Gefühl von Geborgenheit ein. Hermetisch abgeriegelt von der «Aussenwelt» sowie komplett entpersonifiziert kann ich mich selbst auf meinen Körper sowie meine verborgensten Wünsche, Sehnsüchte und Träume konzentrieren.
Was ich besonders mag:
Im Fetischbereich interessiere ich mich besonders für HEAVY RUBBER und BDSM - am besten beides in Kombination.

Der Begriff HEAVY RUBBER ist für mich nicht zwingend allein mit dickem und schwerem Latex gleichzusetzen. Vielmehr geht es mir darum, dass der gesamte Körper von innen und aussen vollständig und in mehreren Schichten gummifiziert und plastifiziert wird. Das Ziel ist die hermetische Abriegelung von der Aussenwelt und der Entzug der Persönlichkeit durch das Tragen von Vollgummianzügen, Handschuhen, Stiefeln, heftigen Gummimasken und Gasmasken mit Verschlauchungen und regelbaren Atemsystemen ab dem Moment des Bekleidens bis hin zum Abschluss durch die körperliche und geistige Erfüllung.

Betreffend BDSM stehen bei mir nicht Schmerzen, Leid oder Peinigung im Vordergrund, sondern vielmehr der hermetische Einschluss im Material der Begierde an sich sowie die Hilflosigkeit, mich nicht selbst aus der Versiegelung befreien zu können. Ich empfinde eine starke Erregung, wenn ich wehr- und hilflos in einem mehrschichtigen Volleinschluss gefesselt und fixiert als Objekt der Begierde zur Verfügung stehen muss. Natürlich darf mir dabei auch mal ein paar schmerzhaftere Stromstösse via Elektrostimulation zugeführt oder meine Atemversorgung kurz unterbrochen werden, damit ich mir meiner Ausweglosigkeit und Abhängigkeit bewusstwerde.
Was ich nicht mag:
Alles was brutal und dirty ist, was einen körperlichen Eingriff darstellt oder gegen das Gesetz verstösst.

Mitglied in Gruppe(n): Das Gummi Labor (462 Mitglieder)
E-Play ( Reizstrom ) (433 Mitglieder)
Gasmasken-träger (847 Mitglieder)
Gummi unter Männern (227 Mitglieder)
Gummiklinik (1383 Mitglieder)
HEAVY-PERVY-RUBBER-ADDICTED (253 Mitglieder)
Langzeitgummierung (1638 Mitglieder)
Latex & Bondage (117 Mitglieder)
Latex Maske (678 Mitglieder)
LATEX OUTDOOR (753 Mitglieder)
Latex und Leder-Gay´s (209 Mitglieder)
Neoprenanzüge (185 Mitglieder)
Rubberdoll (323 Mitglieder)
Schutzanzug Zodiac (160 Mitglieder)
Taucheranzüge (319 Mitglieder)
Transparentes Latex (369 Mitglieder)
Das sind Freunde von totalrubberpvc (Auszug):

rubsubsea

gommalatex

rubberfan2

Rubberboy86

Rubberfantasy
Alle Freunde anzeigen >>
Zuletzt Online am 15.08.2022 um 2:49

Dieses Profil Betreiber melden   |   Profil als Fake melden

Home   |   Magazin  |   Kontaktanzeigen  |   Forum   |   Online-Shops
Freunde einladen  |   Webmaster  |   AGB   |   Datenschutz  |   Impressum   |   Nach oben
  Copyright © 2008-2022  deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.